2 positive COVID-19-News von der GlaxoSmithKline-Aktie und der Biontech-Aktie

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Aktien
Aktien

COVID-19 hält die Welt seit Ende 2019 in Atem. Weltweit wurden bis heute 118,1 Mio. Menschen infiziert, von denen 2,62 Mio. starben. Dies entspricht einer Sterberate von 2,2 %. Anfangs gab es weder Impfstoffe noch Medikamente, weshalb es weltweit zu starken Einschränkungen kam.

Mittlerweile existieren wirksame Impfstoffe und nun auch Antikörpertherapien, die einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf verhindern können.

1) GlaxoSmithKline entwickelt COVID-19-Mittel

GlaxoSmithKline (WKN: 940561)-Aktien sind in den letzten Monaten gefallen. Dies könnte sich nun mit der erfolgreichen Entwicklung eines COVID-19-Antikörpermittels ändern. Zusammen mit der amerikanischen Vir Biotechnology (WKN: A2PS0P) konnte der Konzern nachwiesen, dass VIR-7831 die Zahl der COVID-19-Toten und Krankenhausaufenthalte um 85 % reduziert.

An einer entsprechenden Studie nahmen 583 Patienten teil, die das Mittel zudem gut vertragen. Sie werden nun für weitere 24 Wochen beobachtet und die weiteren Ergebnisse später veröffentlicht.

GlaxoSmithKline und Vir Biotechnology streben in den USA und weiteren Ländern eine umgehende Zulassung an. Besonders erfreulich ist, dass VIR-7831 auch gegen Coronavirusvarianten aus Südafrika, Großbritannien und Brasilien wirkt.

Klinische Studien der Phase zwei und drei werden im zweiten Quartal 2021 folgen. „Das duale Wirkprinzip von VIR-7831, sowohl den Eintritt des Virus in gesunde Zellen zu blockieren als auch infizierte Zellen zu beseitigen, sowie seine hohe Resistenzbarriere sind wichtige Unterscheidungsmerkmale.

Diese Ergebnisse, gepaart mit unserer anstehenden Veröffentlichung von Resistenzdaten, zeigen das Potenzial von VIR-7831, die schwersten Folgen von COVID-19 zu verhindern, und unterstreichen seine potenzielle Fähigkeit, gegen die derzeit zirkulierenden Stämme des Virus zu schützen“, so Vir Biotechnologys Vorstandsvorsitzender Dr. George Scangos.

2) Biontech-Impfstoff hochwirksam

Mittlerweile wurden in der Welt mehr Menschen mit Biontechs (WKN: A2PSR2) COVID-19-Impfstoff versorgt als in jeder vorherigen Studie. Doch auch die Ergebnisse aus der Praxis sprechen eine eindeutige Sprache.

So wurde beispielsweise in Israel mittlerweile etwa 40 % der Bevölkerung geimpft. Die Ergebnisse sind sehr beeindruckend: So zeigen die Daten, dass ungeimpfte Personen ein 44-mal höheres Risiko besitzen, COVID-19-Symptome zu entwickeln, und 29-mal wahrscheinlicher an COVID-19 sterben.

Zwei Wochen nach der zweiten Spritze lag der Schutz vor COVID-19-Symptomen, Krankenhausaufenthalten, schweren und kritischen Krankenhausaufenthalten und Todesfällen bei 97 %. Zudem betrug die Impfstoffeffektivität gegen asymptomatische SARS-CoV-2-Infektionen 94 %.

Die Daten wurden zwischen dem 17. Januar und dem 6. März 2021 gesammelt, als bereits neue Virusmutationen im Land zirkulierten, und Israel nutzte nur BNT162b2. Daraus lässt sich schließen, dass Biontech seine Entwicklungsziele erreicht hat.

„Unser Impfstoff hat sich bei der Verhinderung von COVID-19-Fällen als wirksam erwiesen und die Rate der mit COVID-19 verbundenen schweren Erkrankungen sowie Krankenhausaufenthalte und Todesfälle deutlich reduziert“, so Biontechs Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Ugur Sahin.

The post 2 positive COVID-19-News von der GlaxoSmithKline-Aktie und der Biontech-Aktie appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Aktien von GlaxoSmithKline.

Motley Fool Deutschland 2021