2. Liga: HSV: Zweistellige Ablöse für Douglas Santos?

Es gibt Angebote für Linksverteidiger Douglas Santos, doch der HSV hat eine hohe Schmerzgrenze beim Brasilianer. Trainer Christian Titz adelt Kapitän Aaron Hunt, während Andre Hahn gegen seinen Ex-Verein nachtritt. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den HSV.

Es gibt Angebote für Linksverteidiger Douglas Santos, doch der HSV hat eine hohe Schmerzgrenze beim Brasilianer. Trainer Christian Titz adelt Kapitän Aaron Hunt, während Andre Hahn gegen seinen Ex-Verein nachtritt. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den HSV.

HSV: Santos nur bei hoher Ablöse zu haben

Laut Informationen der Bild gibt es Interesse an Hamburgs Linksverteidiger Douglas Santos. Der HSV scheint den Brasilianer aber anscheinend erst ab einer zweistelligen Millionensumme abgeben zu wollen.

Sport-Vorstand Ralf Becker reiste bereist angeblich persönlich nach Brasilien, um mit Santos zu sprechen und ihm von einem Verbleib zu überzeugen.

HSV: Kapitän Aaron Hunt wird zum Schlüsselspieler

Am Freitag startet der HSV in seine erste Zweitligasaison gegen Holstein Kiel und Trainer Christian Titz setzt dabei vor allem auf Aaron Hunt, der nach dem Abstieg nun Kapitän der Rothosen ist.

"Aaron hat eine hohe Spielintelligenz, er variiert ständig sein Spiel. Er hat das Gespür, wann er in die Tiefe reingehen und sich wieder fallen lassen muss", lobte der Coach seinen neuen Spielführer in der Mopo.

Wo Hunt am Freitag spielen wird, verriet Titz aber noch nicht. Für Hunt sei dies aber kein Problem: "Ich kann im Spiel umswitchen. Damit tue ich mich nicht schwer, während einer Partie immer wieder zu variieren."

Hahn froh über HSV-Abschied

Schon weg ist dagegen Andre Hahn, der in Hamburg nie richtig ankam und in 24 Spielen nur drei Tore erzielte. Nun gestand der Neu-Augsburger ein, dass es ein Fehler war, in die Hansestadt zu wechseln.

"Ich würde definitiv nicht wieder nach Hamburg gehen, da könnten sie Champions League spielen und mir bieten, was sie wollen", gab Hahn im Interview mit dem kicker an.

Was ihn in Hamburg vor allem gestört hat, war laut Hahn der fehlende Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft: "Die Mannschaft war geteilt und nicht eins." Als "Fehlentscheidung" wollte Hahn sein Intermezzo an der Elbe dennoch nicht abstempeln, vielmehr war es eine Entscheidung, "aus der ich viel gelernt habe."

Die Karriere-Stationen von Andre Hahn

Zeitraum Team Spiele Tore
2008-2010 Hamburger SV II 38 2
2010-2011 FC Oberneuland 16 8
2011 TuS Koblenz 16 2
2011-2013 Kickers Offenbach 46 6
2013-2014 FC Augsburg 51 12
2014-2017 Borussia Mönchengladbach 95 19
2017-2018 Hamburger SV 24 3
Seit 2018 FC Augsburg 0 0

Mehr bei SPOX: FCB: Entscheidung in Kapitänsfrage gefallen | Neymar gesteht: "Manchmal übertreibe ich" | BVB: Weigl mit Zusage an PSG?