2. Liga: Club ab sofort offiziell im Max-Morlock-Stadion

Der 1. FC Nürnberg spielt ab sofort offiziell im Max-Morlock-Stadion. Die WM-Arena von 2006, mit der sich die Stadt auch um die Austragung von EM-Spielen 2024 bewirbt, wurde am Donnerstag umbenannt.

Der 1. FC Nürnberg spielt ab sofort offiziell im Max-Morlock-Stadion. Die WM-Arena von 2006, mit der sich die Stadt auch um die Austragung von EM-Spielen 2024 bewirbt, wurde am Donnerstag umbenannt.

Bürgermeister Christian Vogel und Kai Friedrich, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Consorsbank, enthüllten am Stadion den Schriftzug und den stilisierten Kopf des Nürnberger Idols und Weltmeisters von 1954.

Nachdem bei einer Crowdfunding-Aktion zur Umbenennung der Arena von rund 4000 Fans etwa 350.000 Euro gesammelt worden waren, kam die Consorsbank für das fehlende Geld auf. Insgesamt lässt sich das Unternehmen die zunächst auf drei Jahre angelegte Namensgebung 3,2 Millionen Euro kosten. Die Anhänger des Club hatten seit Jahren für die Bezeichnung "Max-Morlock-Stadion" gekämpft.

Am kommenden Sonntag empfängt der 1. FC Nürnberg zum Auftakt der Zweitliga-Saison den 1. FC Kaiserslautern. Im Stadtgebiet weisen dann 64 Hinweisschilder den Weg zum "Max-Morlock-Stadion".

Mehr bei SPOX: FCK will "sorgenfreie" Saison - Halfar bleibt Kapitän | Saisonstart mit jeder Menge Tradition | Club verpflichtet Brasilianer Ewerton