2. Liga: 7. Spieltag: Nürnberg schießt Bochum nach unten

Englische Woche in der 2. Bundesliga! Am 7. Spieltag stürzt Holstein Kiel nach einem Platzsturm eigener Fans daheim über den FC St. Pauli. Sandhausen springt an die Tabellenspitze - und Kaiserslautern verliert schon wieder. Hier gibt's alle Infos zum Spieltag, die Tabelle und - neu ab dieser Spielzeit - die Highlights aller Spiele auf DAZN und bei SPOX im Video .

Englische Woche in der 2. Bundesliga! Am 7. Spieltag stürzt Holstein Kiel nach einem Platzsturm eigener Fans daheim über den FC St. Pauli. Sandhausen springt an die Tabellenspitze - und Kaiserslautern verliert schon wieder. Hier gibt's alle Infos zum Spieltag, die Tabelle und - neu ab dieser Spielzeit - die Highlights aller Spiele auf DAZN und bei SPOX im Video.

Der 1. FC Nürnberg hat sich zum Abschluss des 7. Spieltags der 2. Bundesliga in den Dunstkreis der Aufstiegsränge katapultiert. Die Mannschaft von Trainer Michael Köllner besiegte am Donnerstagabend den VfL Bochum mit 3:1 (1:1) und schob sich auf Rang vier vor.

Mit 13 Zählern sind die Franken nur noch einen Punkt von einem direkten Aufstiegsplatz entfernt, die Bochumer mit Trainer Ismail Atalan belegen mit sieben Punkten den 14. Tabellenplatz.

Dimitrios Diamantakos (13.) hatte Bochum per Handelfmeter in Führung gebracht, nachdem Nürnbergs Enrico Valentini äußerst ungelenk im Strafraum den Arm gehoben hatte, um Abseits zu reklamieren und angeschossen worden war. Eduard Löwen (28.), Hanno Behrens (52.) und Mikael Ishak (86.) per Nachschuss nach vergebenem Handelfmeter drehten das Spiel aus Sicht der Nürnberger.

Düsseldorf zurück auf Platz eins

Fortuna Düsseldorf hat dagegen die Tabellenführung zurückerobert. Das Team von Trainer Friedhelm Funkel feierte drei Tage nach seiner ersten Saisonniederlage bei der SpVgg Greuther Fürth (1:3) einen 1:0 (0:0)-Arbeitssieg gegen Aufsteiger Jahn Regensburg und setzte sich mit 16 Punkten am siebten Spieltag wieder allein an die Spitze.

Platz zwei belegt der SV Sandhausen (14), der am Vortag Aufstiegsaspirant Union Berlin mit 1:0 das Nachsehen gegeben hatte.

Bundesliga-Absteiger SV Darmstadt 98 rettete beim 1. FC Heidenheim ein 2:2 (1:1) und erlitt damit im Kampf um den Wiederaufstieg einen weiteren Dämpfer, bleibt mit 14 Zählern aber Dritter.

Eintracht Braunschweig gewann nach zuvor vier 1:1 in Folge gegen Fürth 3:0 (2:0) und wahrte den Blickkontakt zu den aktuellen Topteams. Dynamo Dresden musste sich genau 50 Jahre nach seiner Europacup-Premiere gegen die Glasgow Rangers Arminia Bielefeld mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Die Ostwestfalen behaupten sich mit 13 Punkten ebenfalls im Vorderfeld.

Sulu mit spätem Ausgleich für Darmstadt

Neuzugang Emir Kujovic war in Düsseldorf der Mann des Abends. Dem schwedischen Neuzugang gelang in der 54. Minute sein erster Saisontreffer, der am Ende zum fünften Dreier der Rheinländer in dieser reichte. Regensburg verkaufte gut, die Gastgeber hatten aber die besseren Chancen.

Darmstadt war in Heidenheim durch Nikola Dovedan (32.) und Joker Ben Halloran (60.) mit seiner ersten Ballberühun zweimal ins Hintertreffen geraten, Artur Sobiech (35.) und Aytac Sulu (85.) gelang aber jeweils der Ausgleich für das Team von Trainer Torsten Frings.

In Braunschweig brachten Christoffer Nyman (22.) und Joseph Baffo (28.) die Eintracht bereits vor der Pause auf die Siegerstraße. Nach Wiederanpfiff machte dann der eingewechselte Domi Kumbela (79.) für den Aufstiegsgsmitfavoriten alles klar.

Meier beim FCK entlassen

Für den neuen Fürther Trainer Damir Buric war es nach der gelungen Premiere gegen Düsseldorf im zweiten Spiel die erste Niederlage mit dem Kleeblatt. In Dresden verdarben Andreas Voglsammer (80.) und Patrick Weihrauch (90.+2) den Gastgebern die Jubiläumsfeierlichkeiten.

Am Vormittag war beim 1. FC Kaiserslautern Trainer Norbert Meier infolge der 0:2-Pleite gegen Erzgebirge Aue entlassen worden. Die Roten Teufel liegen nach wie vor mit nur zwei Punkten auf dem letzten Platz.

Zudem hatte sich am Dienstag der SV Sandhausen gegen Aufstiegsaspirant Union Berlin mit 1:0 (0:0) durchgesetzt. Der bisherige Spitzenreiter Holstein Kiel unterlag im Nordderby dem FC St. Pauli 0:1 und Aufsteiger MSV Duisburg erreichte bei Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt ein 2:2 (1:1).

7. Spieltag: Ergebnisse, Stenos, Ticker, Highlights

1. FC Nürnberg - VfL Bochum 3:1 (1:1) | Die Highlights im Video

Tore: 0:1 Diamantakos (13., Handelfmeter), 1:1 Löwen (28.), 2:1 Behrens (52.), 3:1 Ishak (87.)
Bes. Vorkommnis: Ishak verschießt Handelfmeter (87.)

Eintracht Braunschweig - Greuther Fürth 3:0 (2:0) | Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Nyman (23.), 2:0 Baffo (28.), 3:0 Kumbela (79.)

Fortuna Düsseldorf - Jahn Regensburg 1:0 (0:0) | Die Highlights im Video

Tor: 1:0 Kujovic (54.)

1. FC Heidenheim - SV Darmstadt 98 2:2 (1:1) | Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Dovedan (32.), 1:1 Sobiech (35.), 2:1 Halloran (60.), 2:2 Sulu (85.)

SG Dynamo Dresden - Arminia Bielefeld 0:2 (0:0) | Die Highlights im Video

Tore: 0:1 Voglsammer (80.), 0:2 Weihrauch (90.+2)

Holstein Kiel - FC St. Pauli 0:1 (0:1) | Die Highlights im Video

Tor: 0:1 Flum (44.)
Gelb-Rot: Herrmann (87./Kiel)

1. FC Kaiserslautern - FC Erzgebirge Aue 0:2 (0:1) | Die Highlights im Video

Tore: 0:1 Bertram (30.), 0:2 Bertram (48.)

SV Sandhausen - 1. FC Union Berlin 1:0 (0:0) | Die Highlights im Video

Tor: 1:0 Paqarada (55.)

FC Ingolstadt 04 - MSV Duisburg 2:2 (1:1) | Die Highlights im Video

Tore: 0:1 Tachy (16.), 1:1 Wahl (42.), 2:1 Wahl (52.), 2:2 Tachy (54.)

Die Tabelle der 2. Bundesliga am 7. Spieltag

Platz Team Sp. Tore Diff Pkt.
1. Fortuna Düsseldorf 7 13:8 5 16
2. SV Sandhausen 7 11:5 6 14
3. SV Darmstadt 98 7 14:9 5 14
4. 1. FC Nürnberg 7 16:8 8 13
5. Holstein Kiel 7 15:10 5 13
6. Arminia Bielefeld 7 12:11 1 13
7. FC Sankt Pauli 7 6:9 -3 13
8. Eintracht Braunschweig 7 11:6 5 11
9. FC Erzgebirge Aue 7 9:10 -1 10
10. 1. FC Union Berlin 7 11:11 0 9
11. MSV Duisburg 7 11:13 -2 8
12. SG Dynamo Dresden 7 8:12 -4 8
13. FC Ingolstadt 7 10:10 0 7
14. 1. FC Heidenheim 7 8:12 -4 7
14. VfL Bochum 7 8:12 -4 7
16. SSV Jahn Regensburg 7 9:11 -2 6
17. SpVgg Greuther Fürth 7 6:12 -6 4
18. 1. FC Kaiserslautern 7 3:12 -9 2

Mehr bei SPOX: Alle Begegnungen des 5. Spieltags im Überblick | Die Video-Highlights vom Wochenende