2. Liga: 29. Spieltag: Dreimal Unentschieden am Sonntag - Spitzenklubs straucheln

Fortuna Düsseldorf hat am 29. Spieltag der 2. Bundesliga gegen den VfL Bochum erneut gepatzt. Nutznießer war der 1. FC Nürnberg, der mit einem irren Sieg wieder an F95 heranrückt, während Kiel torlos blieb. Am Sonntag konnten weder Ingolstadt noch Bielefeld näher an den Relegationsplatz heranrücken. SPOX gibt euch die Infos zum Spieltag und bietet zu jeder Partie die Highlight-Videos ab Montag 0 Uhr an. Auf DAZN gibt's die Clips bereits 40 Minuten nach Abpfiff.

Fortuna Düsseldorf hat am 29. Spieltag der 2. Bundesliga gegen den VfL Bochum erneut gepatzt. Nutznießer war der 1. FC Nürnberg, der mit einem irren Sieg wieder an F95 heranrückt, während Kiel torlos blieb. Am Sonntag konnten weder Ingolstadt noch Bielefeld näher an den Relegationsplatz heranrücken. SPOX gibt euch die Infos zum Spieltag und bietet zu jeder Partie die Highlight-Videos ab Montag 0 Uhr an. Auf gibt's die Clips bereits 40 Minuten nach Abpfiff.

Dieses Spiel, das irgendwie sinnbildlich für die gesamte 2. Fußball-Bundesliga stand, brachte Michael Köllner kurz ins Grübeln. "Diese Liga ist etwas ganz Schweres, ganz Kompliziertes", sagte der Trainer des 1. FC Nürnberg nach dem hart umgekämpften 3:2 (3:1) gegen den Abstiegskandidaten 1. FC Heidenheim. Nicht nur im Abstiegskampf, sondern auch an der Spitze kommt es jedes Wochenende zu Überraschungen.

Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf verlor schon am Freitagabend 1:2 (0:0) gegen den VfL Bochum. Nach der zweiten Düsseldorfer Niederlage in Folge ist Nürnberg wieder auf drei Punkte an den Tabellenführer herangerückt. Aufsteiger Holstein Kiel behauptete den Relegationsplatz durch ein 0:0 gegen Darmstadt 98, das wie Heidenheim tief im Tabellenkeller steckt. Dahinter lauern der FC Ingolstadt (2:2 gegen Arminia Bielefeld) und Jahn Regensburg (1:1 beim Tabellenletzten 1. FC Kaiserslautern) - allerdings mit jeweils fünf Punkten Rückstand.

"Wir haben nach langer Zeit mal wieder ein Heimspiel verloren. Jetzt schütteln wir uns kurz und bereiten uns auf Heidenheim vor", sagte Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel: "Dort wollen wir wieder punkten." Noch beträgt der Vorsprung auf Kiel beruhigende sieben Punkte. Thomas Eisfeld (70.) und der ehemalige Düsseldorfer Robbie Kruse (75.) schossen Bochum zum dritten Sieg in Serie. Rouwen Hennings' verwandelter Foulelfmeter (80.) kam zu spät.

Nürnberg siegt dramatisch

Nürnberg feierte vor allem auch das Comeback von Mikael Ishak, der seit Mitte Februar verletzt gefehlt hatte. Der 25-Jährige legte die Tore von Eduard Löwen (31.) und Marvin Stefaniak (38.) auf. Zuvor hatte Hanno Behrens (29.) nach einem Traumtor aus 35 Metern von Heidenheims John Verhoek (28.) ausgeglichen. Nikola Dovedan (52.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

"Wir versuchen, uns weiterhin auf uns zu konzentrieren, der Sieg war nach den letzten Wochen aber extrem wichtig", sagte Ishak, ohne den der Club zuvor fünf Spiele nicht gewonnen hatte. Von Tabellenplatz zwei wurde Nürnberg in dieser Phase trotzdem nicht verdrängt.

Der Rest der Liga steht deutlich dichter zusammen. Den SV Sandhausen (0:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth) auf Platz neun und den MSV Duisburg (0:0 bei Union Berlin) punktgleich dahinter trennen nur vier Punkte von Heidenheim auf Platz 16. Eintracht Braunschweig (Platz zwölf) verpasste den erhofften Befreiungsschlag beim 1:1 (1:1) gegen den Tabellennachbarn Dynamo Dresden (Platz 13). Nur Erzgebirge Aue gewann 2:1 (1:1) gegen den FC St. Pauli und machte einen Sprung nach oben auf Platz acht.

Die Ergebnisse des 28. Spieltags im Überblick

Fortuna Düsseldorf - VfL Bochum 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Eisfeld (70.), 0:2 Kruse (75.), 1:2 Hennings (79./FE)
Gelb-Rote Karte: Ayhan (88./Düsseldorf)

SV Sandhausen - SpVgg Greuther Fürth 0:0

1. FC Nürnberg - 1. FC Heidenheim 3:2 (3:1)

Tore: 0:1 Verhoek (28.), 1:1 Behrens (30.), 2:1 Löwen (31.), 3:1 Stefaniak (38.), 3:2 Dovedan (52.)

Erzgebirge Aue - FC St. Pauli 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Fandrich (25.), 1:1 Bouhaddouz (44.), 2:1 Kvesic (82.)

Holstein Kiel - SV Darmstadt 98 0:0

Union Berlin - MSV Duisburg 0:0

1. FC Kaiserslautern - SSV Jahn Regensburg 1:1 (0:1)

Tor: 0:1 Saller (6.), 1:1 Anderson (74.)

Eintracht Braunschweig - SG Dynamo Dresden 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Duljevic (8.), 1:1 Hofmann (24.)

FC Ingolstadt - Arminia Bielefeld 2:2 (0:0)

Tore: 1:0 Kutschke (59.), 1:1 Klos (61.), 2:1 Leipertz (62.), 2:2 Voglsammer (77.)

Die aktuelle Tabelle der 2. Liga

Platz Team Sp. Tore Diff Pkt.
1. Fortuna Düsseldorf 29 47:37 10 53
2. 1. FC Nürnberg 29 51:34 17 50
3. Holstein Kiel 29 54:37 17 46
4. FC Ingolstadt 29 42:33 9 41
5. SSV Jahn Regensburg 29 46:43 3 41
6. Arminia Bielefeld 29 46:44 2 40
7. VfL Bochum 29 29:32 -3 40
8. FC Erzgebirge Aue 29 33:41 -8 39
9. SV Sandhausen 29 32:28 4 38
10. MSV Duisburg 29 41:50 -9 38
11. 1. FC Union Berlin 29 47:41 6 37
12. Eintracht Braunschweig 29 34:32 2 37
13. SG Dynamo Dresden 29 40:45 -5 37
14. SpVgg Greuther Fürth 29 32:39 -7 37
15. FC Sankt Pauli 29 30:42 -12 37
16. 1. FC Heidenheim 29 43:52 -9 34
17. SV Darmstadt 98 29 38:42 -4 32
18. 1. FC Kaiserslautern 29 34:47 -13 29

Mehr bei SPOX: Die Video-Highlights vom Wochenende | 28. Spieltag: Die Liga rückt noch enger zusammen | 50+1: Die Diskussion um die wichtigste Frage der Zukunft des Fußballs