2. Liga: 28. Spieltag: Darmstadt siegt überraschend gegen Tabellenführer

Schlusslicht Kaiserslautern hat am 28. Spieltag der 2. Liga ein Ausrufezeichen im Überlebenskampf gesendet. An der Spitze geht das Schneckenrennen weiter. Abgerundet wurde der Spieltag vom Sieg des SV Darmstadt 98 gegen Tabellenführer Fortuna Düsseldorf . SPOX bietet Euch die Highlight-Videos ab Montag 0 Uhr an. Auf DAZN gibt's die Clips bereits 40 Minuten nach Abpfiff.

Schlusslicht Kaiserslautern hat am 28. Spieltag der 2. Liga ein Ausrufezeichen im Überlebenskampf gesendet. An der Spitze geht das Schneckenrennen weiter. Abgerundet wurde der Spieltag vom Sieg des SV Darmstadt 98 gegen Tabellenführer Fortuna Düsseldorf. SPOX bietet Euch die Highlight-Videos ab Montag 0 Uhr an. Auf gibt's die Clips bereits 40 Minuten nach Abpfiff.

Der 1. FC Nürnberg droht den Aufstieg in die Bundesliga zu verspielen. Die Franken erreichten bei Dynamo Dresden zwar ein 1:1 (0:1), sie könnten aber am Sonntag von Holstein Kiel auf den dritten Tabellenplatz verdrängt werden. Der 1. FC Kaiserslautern stemmt sich hingegen mit aller Kraft gegen den Abstieg: Das Schlusslicht gewann beim MSV Duisburg 4:1 (1:0). Im dritten Samstagsspiel rückte der FC Ingolstadt mit einem 2:1 (0:0) beim 1. FC Heidenheim an die Aufstiegsränge heran.

In Dresden erzielte Hanno Behrens (53.) vor 30.765 Zuschauern im ausverkauften DDV-Stadion zumindest den Ausgleich für den Club, der erst nach der Dynamo-Führung durch Rico Benatelli (45.) erwachte. Glück hatten die seit fünf Spielen sieglosen Gäste mehrfach: Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus entschied nach einem Zweikampf zwischen Tim Leibold und Dresdens Niklas Hauptmann nicht auf Elfmeter für Dynamo. Zudem verlängerte Georg Margreitter (42.) einen Dresdner Freistoß mit dem Hinterkopf an die Querlatte.

Duisburg kassiert vierte Pleite in Serie

Duisburg kassierte gegen Kaiserslautern seine vierte Niederlage in Serie, weil Osayamen Osawe nicht zu stoppen war. Der FCK-Stürmer traf dreifach (12./48./64.), seine Mannschaft liegt zumindest vorübergehend nur noch fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz.

Den MSV-Treffer erzielte der eingewechselte Stanislav Iljutschenko (70.), Moritz Stoppelkamp hatte innerhalb einer Minute zweimal den Pfosten getroffen (32./33.). Für den Schlusspunkt zeichnete Lauterns Benjamin Kessel (84.) verantwortlich.

In Heidenheim trafen Almog Cohen (62.) und Robert Leipertz (67.) für Ingolstadt und vergrößerten damit auch die Abstiegssorgen der Gastgeber. Der FCH, der nun seit fünf Spielen nicht gewonnen hat, besitzt nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz. Allerdings kann das Team von Frank Schmidt noch weiter abrutschen. Der Anschlusstreffer von Maximilian Thiel (80.) kam zu spät. Ingolstadt verbesserte sich auf den vierten Platz.

Am Montagabend hat Darmstadt im Abstiegskampf einen Überraschungssieg gefeiert und Tabellenführer Düsseldorf im Rennen um den Aufstieg einen Dämpfer verpasst. Die nun seit fünf Spielen ungeschlagene Mannschaft von Trainer Dirk Schuster besiegte die Rheinländer zum Abschluss des 28. Spieltages trotz langer Unterzahl mit 1:0 (1:0) und rückte auf drei Punkte an den 1. FC Heidenheim auf Relegationsplatz 16 heran.

SV Darmstadt 98 - Fortuna Düsseldorf 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Kempe (38.)
Gelb-Rot: Holland (43./Darmstadt)

SG Dynamo Dresden - 1. FC Nürnberg 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Benatelli (45.), 1:1 Behrens (52.)

MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern 1:4 (0:1)

Tore: 0:1 Osawe (12.), 0:2 Osawe (49.), 0:3 Osawe (65.), 1:3 Iljutcenko (71.), 1:4 Kessel (84.)

1. FC Heidenheim - FC Ingolstadt 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Cohen (62.), 0:2 Leipertz (67.), 1:2 Thiel (80.)

VfL Bochum - Eintracht Braunschweig 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Hinterseer (24.), 2:0 Hinterseer (82.)
Bes. Vorkommnis: Fejzic hält Foulelfmeter von Stöger (33.)

FC St. Pauli - SV Sandhausen 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Allagui (26.), 1:1 Gislason (54.)
Bes. Vorkommnis: Schuhen hält Foulelfmeter von Bouhaddouz (67.)

Arminia Bielefeld - Holstein Kiel 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 Behrendt (21.), 1:1 Schindler (25.)

SpVgg Greuther Fürth - Union Berlin 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Hilbert (21.), 1:1 Friedrich (49.), 2:1 Prömel (75., Eigentor)

Jahn Regensburg - Erzgebirge Aue 1:3 (0:2)

Tore: 1:0 Hilbert (21.), 1:1 Friedrich (49.), 2:1 Prömel (75., Eigentor)

Die aktuelle Tabelle der 2. Liga

Platz Team Sp. Tore Diff Pkt.
1. Fortuna Düsseldorf 28 46:35 11 53
2. 1. FC Nürnberg 28 48:32 16 47
3. Holstein Kiel 28 54:37 17 45
4. FC Ingolstadt 28 40:31 9 40
5. SSV Jahn Regensburg 28 45:42 3 40
6. Arminia Bielefeld 28 44:42 2 39
7. SV Sandhausen 28 32:28 4 37
8. VfL Bochum 28 27:31 -4 37
9. MSV Duisburg 28 41:50 -9 37
10. FC Sankt Pauli 28 29:40 -11 37
11. 1. FC Union Berlin 28 47:41 6 36
12. Eintracht Braunschweig 28 33:31 2 36
13. SG Dynamo Dresden 28 39:44 -5 36
14. SpVgg Greuther Fürth 28 32:39 -7 36
15. FC Erzgebirge Aue 28 31:40 -9 36
16. 1. FC Heidenheim 28 41:49 -8 34
17. SV Darmstadt 98 28 38:42 -4 31
18. 1. FC Kaiserslautern 28 33:46 -13 28

Mehr bei SPOX: Gladbach sagt Testspiel gegen St. Pauli ab | HSV-Chef Hoffmann über Lizenz: "Wir kriegen es hin" | Fußball heute live im TV oder im Livestream auf DAZN anschauen