2 High-Yield-Dividendenaktien, die ich im November kaufe!

Dividende Dividendenrendite
Dividende Dividendenrendite

High-Yield-Dividendenaktien sind natürlich immer mit einem Quäntchen Vorsicht zu genießen. Generell gilt, dass es eine hohe Dividendenrendite eben nicht einfach so gibt. Nein, sondern Investoren müssen dafür ein höheres Risiko eingehen.

Ich habe mich dazu entschieden, im November bei zwei High-Yield-Dividendenaktien zuzuschlagen: Vonovia (WKN: A1ML7J) und VF Corp. (WKN: 857621) landen in diesem Monat in meinem Depot. Schauen wir uns die Gesamtpakete einmal etwas näher an.

Vonovia: High-Yield-Dividendenaktie mit hoher Verschuldung

Vonovia ist die erste High-Yield-Dividendenaktie, die ich im November kaufe. Generell können wir sagen, dass es auch hier eine Chance und ein Risiko gibt. Aber für den Moment erst einmal: eine Dividendenrendite von 7,4 %. Zumindest, wenn das Management die Ausschüttungssumme je Aktie im kommenden Jahr zumindest konstant hält.

Operativ ist Vonovia auf einem guten Weg. In den ersten drei Quartalen des Jahres 2022 hat der Wohnimmobilienkonzern bereits mehr Funds from Operations je Aktie eingesammelt, als für 1,66 Euro Dividende nötig wären. Trotzdem ist die Frage, ob das Management sie auch zahlbar macht. Die Kehrseite ist schließlich, dass eine hohe Schuldenlast auf die Bilanz drückt und auch die Investoren deshalb auf Distanz gehen.

Allerdings hat das Management von Vonovia selbst einen Masterplan entwickelt. Immobilien im Wert von 13 Mrd. Euro sollen perspektivisch veräußert werden. Das soll insbesondere die Verschuldung reduzieren und die Bilanz stärken. Selbst mit dem Verkauf könnte die Dividende je Aktie operativ noch nachhaltig bleiben. Ich setze daher mittel- bis langfristig darauf, dass der DAX-Immobilienkonzern sehr werthaltig bleibt und in Zukunft eine starke Dividende zahlen kann. Deshalb kaufe ich erneut diese High-Yield-Dividendenaktie, trotz der vorhandenen Risiken.

VF Corp.: Die Verbraucher gehen auch auf Distanz

Die zweite High-Yield-Dividendenaktie, die im November erneut in meinem Depot landet, ist die der VF Corp. Der US-Konsumgüterkonzern hat derzeit ebenfalls Schwierigkeiten. Rückläufige Umsätze sind trotz eines Portfolios mit Vans, The North Face und weiteren bekannten Bekleidungsmarken im Moment an der Tagesordnung. Auch das verunsicherte die Investoren, führt jedoch gleichermaßen zu einer Dividendenrendite von momentan über 7 %. Das ist ebenfalls nicht uninteressant.

Die Aktie der VF Corp ist inzwischen fast ein Dividendenkönig, lediglich zwei Jahre mit weiteren Dividendenerhöhungen fehlen noch. Zudem bin ich überzeugt, dass die Konsumgütermarken und insbesondere die Vans zeitlos und beliebt bei modebewussten Verbrauchern bleiben. Das heißt, dass es auch in Zukunft ein solides Umsatz- und Ergebnispotenzial gibt. Vor allem jedoch, wenn die Konsumfreude früher oder später wieder zurückkehrt.

In der Zwischenzeit können wir uns in Teilen auch darauf verlassen, dass das Management der High-Yield-Dividendenaktie vieles daransetzen dürfte, die Historie konstant zu lassen. Das ist kein Pro-Argument. Aber ich sehe jedenfalls ein solides Geschäftsmodell, das im Moment ein gutes Preisschild besitzt.

Der Artikel 2 High-Yield-Dividendenaktien, die ich im November kaufe! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der VF Corp. und von Vonovia. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022