2 günstige Aktien, die du kaufen und die nächsten 5 Jahre halten kannst

·Lesedauer: 6 Min.
Investor denkt nach Strafzinsen
Investor denkt nach Strafzinsen

Wichtige Punkte vorab:

  • Die boomende Nachfrage nach Halbleitern und die Verbreitung von 5G-Netzwerken werden langfristige Wachstumstreiber für Applied Materials und Cirrus Logic sein.

  • Das beeindruckende Wachstum von Applied Materials wird sich fortsetzen, da seine Großkunden ihre Investitionen in die Chipherstellungskapazität erhöhen.

  • Cirrus Logic wird dank seiner Beziehung zu Apple und seiner wachsenden Marktdurchdringung bei Android-Herstellern stark von 5G-Smartphones profitieren.

Die boomende Nachfrage nach Halbleitern und die Verbreitung von Smartphones der fünften Generation (5G) werden die heißen Technologietrends der nächsten fünf Jahre bleiben.

Die Nachfrage nach Halbleitern explodiert. Deshalb wird die weltweite Chipknappheit, die derzeit mehrere Branchen plagt, voraussichtlich mindestens die nächsten zwei Jahre anhalten. Auch die Smartphone-Nutzer rüsten in einem atemberaubenden Tempo auf 5G-Geräte auf. Die gute Nachricht für Anleger ist, dass sie mithilfe von Applied Materials (WKN: 865177) und Cirrus Logic (WKN: 877381) von diesen schnell wachsenden Techniktrends profitieren können.

Schauen wir uns doch mal an, warum diese Tech-Aktien solide Wetten auf den Halbleiter- und 5G-Smartphone-Markt sind.

Applied Materials

Applied Materials hatte einen Höhenflug, da die Nachfrage nach seinen Halbleiterfertigungsanlagen im vergangenen Jahr eindrucksvoll gestiegen ist. Das Unternehmen verzeichnete im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (das am 1. August 2021 endete) einen Umsatz von 6,2 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 41 % gegenüber dem Vorjahr, während der Non-GAAP-Gewinn pro Aktie um 79 % auf 1,90 US-Dollar stieg.

Die Umsatzprognose von Applied Materials für das vierte Quartal in Höhe von 6,33 Mrd. US-Dollar und die Gewinnprognose von 1,94 US-Dollar pro Aktie würden einen Umsatzsprung von 35 % im Vergleich zum Vorjahr und einen Gewinnanstieg von 55 % bedeuten. Offensichtlich erweist sich die boomende Nachfrage nach Chipfertigungsanlagen als massiver Rückenwind für das Unternehmen.

Anleger sollten jedoch beachten, dass das heiße Wachstum von Applied Materials noch lange anhalten wird. Denn der Branchenverband SEMI geht davon aus, dass der Umsatz mit der Art von Halbleiterfertigungsanlagen, die Applied Materials herstellt, im Jahr 2022 die 100-Mrd.-US-Dollar-Marke überschreiten wird, nachdem er in diesem Jahr um 34 % auf 95,3 Mrd. US-Dollar gestiegen ist. Dieser Trend zu hohen Ausgaben für Halbleiterausrüstungen könnte sich über das nächste Jahr hinaus fortsetzen, da laut einer Schätzung eines Dritten im Jahr 2026 Chips im Wert von fast 700 Mrd. US-Dollar verkauft werden dürften, verglichen mit 427 Mrd. US-Dollar im letzten Jahr.

Die Halbleiterhersteller erhöhen ihre Investitionen, um diesen erwarteten Nachfrageschub zu bewältigen. TSMC hatte im April dieses Jahres darauf hingewiesen, dass es in den nächsten drei Jahren 100 Mrd. US-Dollar für die Erweiterung der Produktionskapazitäten ausgeben wird. Der Chipgigant Samsung hat ebenfalls Investitionen in Höhe von 151 Mrd. US-Dollar bis 2030 für den Ausbau seiner Chipherstellungskapazität angekündigt.

SK Hynix, ein weiterer südkoreanischer Chiphersteller, hatte Anfang des Jahres Investitionen in Höhe von 106 Mrd. US-Dollar für die Entwicklung eines neuen Produktionskomplexes angekündigt. Darüber hinaus erklärte das Unternehmen im Mai, dass es seine Investitionen in die Halbleiterindustrie vergrößern wolle. All dies deutet darauf hin, dass das gesunde Wachstum auf dem Markt für Halbleiterinvestitionsgüter von Dauer sein wird. Noch wichtiger ist, dass die oben genannten Chiphersteller Kunden von Applied Materials sind. Somit befindet sich das Unternehmen in einer guten Position, um die Chancen des Endmarktes zu nutzen.

Die gute Nachricht für Anleger ist, dass sie die Aktie von Applied Materials jetzt zu einer attraktiven Bewertung kaufen können. Das nachlaufende Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Aktie von 24 und das prognostizierte Verhältnis von 18 sind niedriger als das des S&P 500 von 31. Und da die Gewinne des Unternehmens in den nächsten fünf Jahren jährlich um mehr als 20 % steigen dürften, ist ein Kauf der Aktie angesichts der langfristigen Chancen, die sich bieten, derzeit ein klarer Fall.

Cirrus Logic

Cirrus Logic wird als einer der großen Gewinner des neuen iPhone 13 von Apple gehandelt. Barclays stufte die Aktie von Cirrus Logic kürzlich herauf und begründete dies mit Zuwächsen bei Apple, das im letzten Quartal mit 72 % des Gesamtumsatzes der größte Kunde des Unternehmens war.

Die große Abhängigkeit von Apple erwies sich für Cirrus Logic im vergangenen Jahr als Segen, da der Erfolg des iPhone 12 die Finanzen des Unternehmens ankurbelte. Ein ähnliches Szenario ist für dieses Jahr – und darüber hinaus – zu erwarten, da eine Kombination aus höheren Liefermengen und den inhaltlichen Gewinnen bei Apple das Umsatz- und Gewinnwachstum von Cirrus vorantreiben dürfte.

Laut Credit Suisse werden die iPhone-Auslieferungen von Apple von geschätzten 234 Millionen Stück in diesem Jahr auf 237 Millionen Stück im Jahr 2022 steigen. Für das Jahr 2023 prognostiziert die Investmentbank 249 Millionen iPhone-Auslieferungen. Es wird erwartet, dass Cirrus ein direkter Nutznießer dieses Wachstums sein wird. Denn Barclays geht davon aus, dass der Chiphersteller in den kommenden Jahren mehr Aufträge von Apple erhalten wird.

Barclays-Analyst Blayne Curtis ist der Ansicht, dass der iPhone-Hersteller auch Chips für Kamera- und Stromversorgungsanwendungen kaufen könnte. Dies könnte ein großes Geschäft für Cirrus sein, da Apple einer der Hauptakteure auf dem 5G-Smartphone-Markt ist.

Laut Strategy Analytics hält Apple angeblich 29 % des 5G-Smartphone-Marktes. Es wird erwartet, dass der Anteil des Tech-Giganten nach der Einführung des iPhone 13 auf 40 % ansteigen wird. Darüber hinaus ist wichtig, dass 5G-iPhones Berichten zufolge derzeit nur 1 % der gesamten installierten iPhone-Basis von Apple ausmachen. Hier ist also noch lange Zeit jede Menge Wachstum möglich.

Unterdessen schätzt das Marktforschungsunternehmen IDC, dass 5G-Smartphones im Jahr 2025 69 % des gesamten Smartphone-Marktvolumens ausmachen könnten. In diesem Jahr sollen es geschätzt 40 % sein. Mit einem erwarteten weltweiten Smartphone-Auslieferungsvolumen von 1,54 Milliarden Einheiten im Jahr 2025 ist für das Thema 5G noch Luft nach oben. Apples starker Marktanteil könnte Cirrus zu einer der besten 5G-Aktien machen, die man jetzt kaufen kann. Es gibt allerdings noch einen weiteren Grund.

Die Marktdurchdringung von Cirrus Logic bei Android-Smartphone-OEMs (Original Equipment Manufacturers) nimmt zu. In seinem Aktionärsbrief vom Juli wies das Management darauf hin, dass sich seine Geräte in zusätzlichen Flaggschiff- und Mittelklasse-Android-Smartphones ausbreiten und Komponenten in großen Mengen an beide Android-Smartphone-Kategorien geliefert werden.

Alles in allem könnte sich Cirrus als Wette auf den breiteren 5G-Smartphone-Markt und nicht nur auf Apple erweisen. Die Aktie wird derzeit zum 24-Fachen des vergangenen Gewinns und dem 17-Fachen des voraussichtlichen Gewinns gehandelt. Das entspricht den Multiplikatoren von Applied Materials und liegt unter dem S&P 500. Jetzt wäre also ein guter Zeitpunkt, um Cirrus Logic zu kaufen, da das Unternehmen dank 5G-Smartphones viele Jahre Wachstum vor sich hat.

Der Artikel 2 günstige Aktien, die du kaufen und die nächsten 5 Jahre halten kannst ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Harsh Chauhan besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Taiwan Semiconductor Manufacturing und empfiehlt Applied Materials, Barclays und Cirrus Logic. Dieser Artikel erschien am 20.9.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.