2 einzigartige High-Yield-Aktienideen für 2023

Philip Morris Dividenden Tabakaktien
Philip Morris Dividenden Tabakaktien

High-Yield-Aktienideen für 2023 gesucht? Das neue Jahr beginnt und Einkommensinvestoren stehen in den Startlöchern, um sich für das Jahr 2023 neu zu positionieren. Ihr Blick könnte dabei wieder einmal auf die Klassiker der Szene fallen, nämlich auf British American Tobacco (WKN: 916018) und Philip Morris (WKN: A0NDBJ).

Zugegeben, etwas Kritik haftet an den Zigaretten-Herstellern, denn ihre Produkte machen Menschen krank. Das ist wohl auch ein Grund, weshalb viele institutionelle Investoren die Aktien meiden und sie relativ günstig sind.

Dabei gibt es schon seit Längerem neue Perspektiven für die Tabak-Giganten. So existieren rauchfreie Alternativen oder risikoreduzierte Produkte – wie es die Hersteller bezeichnen. Sie könnten für eine Neubewertung der Geschäftsmodelle stehen.

Von einer solchen Neubewertung sind die Tabakkonzerne jedoch noch weit entfernt. So wird die Philip Morris Aktie zu einem erwarteten KGV von 18,5 gehandelt. British American Tobacco kommt hier auf einen deutlich niedrigeren Wert von 8,9 (Stand: 31.12.22, Reuters). 

Weniger gravierend sind die Unterschiede bei der Dividendenrendite. So beträgt die Dividendenrendite bei Philip Morris etwas über 5 %. Der britische Rivale kommt auf einen Wert von 6,6 %.

Aber werfen wir mal einen kurzen Blick auf das zuletzt abgelieferte Wachstum, um die Chancen besser einordnen zu können.

High-Yield-Aktienidee #1: Philip Morris

Gemessen an den letzten Quartalszahlen konnte man sich nur bedingt freuen. So war der Umsatz im dritten Quartal 2022 mit 1,1 % rückläufig. Auch das Ergebnis je Aktie sank um 13,5 % auf einen Wert von 1,34 US-Dollar. Bereinigt sahen die Werte zwar etwas besser aus, jedoch fehlt im aktuellen Zahlenwerk immer noch der zündende Funke.

Einziger Lichtblick waren wohl die Zuwächse der rauchfreien Alternativen. Sie standen im dritten Quartal für über 30 % der Umsätze. Die Sparte Heated Tobacco konnte mit einem Umsatzwachstum von über 17 % sogar deutlich an Wachstumsdynamik gewinnen. Auch dürfte die Übernahme von Swedish Match für weiteres Wachstum stehen.

High-Yield-Aktienidee #2: British American Tobacco

Blickt man auf den vor Kurzem veröffentlichten Full Year Pre-Close von British American Tobacco, so lässt sich feststellen, dass die Briten nach wie vor auf Kurs sind, ihre Jahresziele zu erreichen.

Demnach wird ein Umsatzwachstum auf währungsneutraler Ebene zwischen 2 und 4 % erwartet. Das bereinigte EPS soll währungsbereinigt im mittleren einstelligen Bereich zulegen. Damit dürfte sich der Tabak-Riese besser entwickeln als der Gesamtmarkt, der mit einem Volumenrückgang von 2 % zu kämpfen hat.

Diese relativ gute Entwicklung ist auch den vaporisierenden Produkten, Tabakerhitzern und Nikotin-Beuteln geschuldet, die British American Tobacco mittlerweile immer stärker im Markt platziert. So nehmen die hauseigenen Marken wie Vuse, Glo oder Velo führende Marktpositionen im Markt für rauchfreie Alternativen ein und überzeugen durch ein starkes Wachstum.

Ein kleines Fazit

Trotz aller Fantasien bleiben Tabakaktien ein zweischneidiges Schwert. Vor allem für defensive Investoren, die sich weniger an dem ethisch-kritischen Geschäftsmodell stören, dürften die Aktien einen Blick wert sein. 

Die Dividendenrendite sowie die nur moderate bis günstige Bewertung preist viele Risiken ein. Gleichzeitig existieren Zukunftsperspektiven durch rauchfreie oder risikoreduzierte Alternativen. Sie müssen aber erst einmal die gleiche Profitabilitätsstufe erreichen wie die alten Zigaretten.

Der Artikel 2 einzigartige High-Yield-Aktienideen für 2023 ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien von Philip Morris und British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2023