2 Dividendenaristokraten auf meiner Watchlist

·Lesedauer: 3 Min.

Dividendenaristokraten befinden sich immer mal wieder auf meiner Watchlist. Häufig sind mir die Anteilsscheine solch qualitativer Ausschütter einfach zu teuer, um direkt in sie zu investieren. Deshalb kann es auch mal vorkommen, dass das über längere Zeiträume der Fall ist.

Derzeit befinden sich ebenfalls zwei Dividendenaristokraten auf meiner Liste potenziell interessanter Aktien, die mir einfach zu teuer sind, deren unternehmensorientierte Qualität mich jedoch schon seit Längerem überzeugt hat. Jetzt warte ich einfach nur auf meine Chance, um günstiger zuzuschlagen. Das sind sie, übrigens:

Coca-Cola-Aktie: Dividendenaristokrat auf der Watchlist

Ein erster Dividendenaristokrat, der sich jetzt auf meiner Watchlist befindet, ist die Aktie von Coca-Cola (WKN: 850663). Der Name ist Programm: Schließlich handelt es sich hierbei um den Hersteller der gleichnamigen Getränke, aber auch von Fanta, Sprite, FuzeTea, MezzoMix und Bonaqua. Und auch andere Marken gehören zu dem US-amerikanischen Konzern.

Die Qualität der Dividende ist ohne Zweifel tadellos. Fast sechs Jahrzehnte konsequenter Dividendenerhöhungen formen diesen Dividendenaristokraten, der inzwischen eigentlich sogar ein König ist. Sowie ein moderates Wachstum mit Erhöhungen der Ausschüttungssumme je Aktie von jeweils einem Cent pro Jahr und Quartal. Relativ gesehen entspricht das einem Wachstum von knapp über 2 %. Das ist weiterhin sehr solide.

Insbesondere Negativzinsen haben es in meinen Augen nötig gemacht, verstärkt in defensive Qualitätsaktien zu investieren. Unzweifelhaft ist die Coca-Cola-Aktie eine davon. Allerdings: Der adelige Ausschütter kommt derzeit mit einer Dividendenrendite von knapp unter 3 % auf einen für mich zu geringen Wert. Auch wenn die Preissetzungsmacht des US-Konzerns stark sein mag: Einen höheren Wert würde ich bei diesem Dividendenaristokraten auf meiner Watchlist dann doch gerne sehen.

Realty Income: Etwas Spannendes steht bevor!

Realty Income (WKN: 899744) ist inzwischen ebenfalls ein Dividendenaristokrat. Mit einem Lauf von über 25 börsennotierten Jahren und jährlichen Erhöhungen der Dividende darf sich die Aktie jetzt auch offiziell so bezeichnen. Wobei die nicht börsennotierte Wachstumsgeschichte inzwischen 50 Jahre währt. Qualität ist auch hier definitiv vorhanden.

Aber warum steht dieser Dividendenaristokrat ausgerechnet jetzt auf meiner Watchlist? Eine gute Frage! Zum einen, weil mir die fundamentale Bewertung mit einer Dividendenrendite von inzwischen knapp unter 4 % vergleichsweise wenig erscheint. Zum anderen aber auch, weil bei dem Real Estate Investment Trust etwas Aufregendes bevorsteht. So dürfte der REIT in nächster Zeit mit dem VEREIT einen Konkurrenten schlucken. Durch diese Investition und Synergien könnte sich ein positiver Effekt auf Umsätze und Ergebnisse je Aktie ergeben. Möglicherweise sogar im zweistelligen Prozentbereich.

Wenn von Realty Income, dem Dividendenaristokraten, die Funds from Operations je Aktie deutlich wachsen sollten, so könnte sich das auf die Höhe der Dividende und das Dividendenwachstum auswirken. Mit einer deutlich höheren Dividendenrendite könnten die Anteilsscheine wiederum interessanter sein. Sowie mit dem potenziellen Wachstum, das der VEREIT ermöglichen könnte.

Der Artikel 2 Dividendenaristokraten auf meiner Watchlist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.