2 Dinge, die ich mit 48 Mio. Euro tun würde, um nie mehr arbeiten zu müssen!

·Lesedauer: 3 Min.
Euro

48 Mio. Euro sind wirklich eine Menge Geld und die Basis dafür, nie mehr arbeiten zu müssen. Warum ich ausgerechnet auf diese Summe komme? Nun, sagen wir es einfach so: Der jetzt geknackte Lotto-Jackpot belief sich offenbar auf eine solche Summe. Ein Glücklicher aus Brandenburg konnte sie offenbar einheimsen.

Wenn ich jetzt 48 Mio. Euro erhalten würde, dann kämen zwei Optionen für mich in Frage, wenn ich mit dem Geld nie mehr arbeiten wollen würde. Natürlich könnte man sich zunächst einmal ein, zwei kleinere Dinge können. Für mich stünde der Kapitalerhalt und ein passives Einkommen jedoch an erster Stelle.

Mit 48 Mio. Euro nie mehr arbeiten müssen: ETFs

48 Mio. Euro sind jedenfalls so viel Geld, dass selbst Investitionen in einfache ETFs ausreichend wären, um nie mehr arbeiten zu müssen. Lass uns dazu ein kleines bisschen herumrechnen, um zu erkennen: Jedes passive Einkommen hieraus ist ausreichend.

Zugegebenermaßen sind die fundamentalen Bewertungen an den Börsen derzeit vergleichsweise hoch. Das führt dazu, dass die Dividendenrenditen des S&P 500 oder auch des DAX vergleichsweise gering sind. Doch selbst ein Wert von 1,5 % pro Jahr hieße, dass man ein passives Dividendeneinkommen von 720.000 Euro erhalten würde. Ein Wert, der definitiv ausreichend wäre, um nie mehr arbeiten zu müssen. Wenn man hingegen mithilfe der 4,5-%-Regel entsparen wollte, beliefe sich das Einkommen auf 2,16 Mio. Euro. Das sind gewiss Werte, die ausreichend sind.

Die Grundlage ist einfach sehr groß: Mit 48 Mio. Euro ist eigentlich jede Rendite, und wenn sie noch so klein ist, ausreichend, um ein wahres Vermögen an Einkommen zu erhalten. Das jedenfalls wäre für mich ein Ansatz, den ich bei diesem Ziel wählen würde.

Mit Dividendenaktien das Einkommen erhöhen …?

Wenn ich mit 48 Mio. Euro nie mehr arbeiten und mein passives Dividendeneinkommen direkt erhöhen wollen würde, könnte es jedoch noch einen anderen Plan geben. Vor allem, wenn ich vielleicht auf der Suche nach etwas Beschäftigung bin. In diesem Fall könnten einzelne Aktien auch ein spannendes Mittel der Wahl sein.

Wenn ich mit Dividendenaktien ein passives Einkommen aufbauen würde, wäre das mit Sicherheit ebenfalls ausreichend, um nie mehr arbeiten zu müssen. Wobei 48 Mio. Euro eine ausreichende Basis wären, um in Qualität zu investieren. Und nicht unbedingt in Quantität, um ein möglichst hohes Einkommen zu erhalten. Finanziell frei ist man schließlich auch, sollte die Dividendenrendite aufgrund der Qualität geringer sein.

Gehen wir einfach mal davon aus, dass man als Investor eine durchschnittliche qualitative und nachhaltige Dividendenrendite von 3 % erhält. Mit 48 Mio. Euro investiert in starke Dividendenaktien läge das Einkommen bei 1,44 Mio. Euro pro Jahr. Auch das ist mit Sicherheit ausreichend, um nie mehr arbeiten zu müssen.

Wenn man es richtig anstellt, kann man mit diesem Betrag daher wirklich das Fundament für die eigene finanzielle Freiheit legen. Und ein Leben führen, das nicht von Arbeit geprägt sein muss, und das für immer.

Der Artikel 2 Dinge, die ich mit 48 Mio. Euro tun würde, um nie mehr arbeiten zu müssen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.