2. Bundesliga: Höhenflug von Holstein Kiel hält an, Sandhausen patzt

Holstein Kiel hat sich die Tabellenführung in der 2. Bundesliga geschnappt. Die Störche schlagen Duisburg klar, während Sandhausen in Aue patzt.

Aufsteiger Holstein Kiel mischt die 2. Bundesliga weiter auf: Die Störche aus dem Norden Deutschlands bezwangen am Freitagabend den MSV Duisburg klar mit 3:1 und holten sich damit die Tabellenführung zurück. Auch, weil der SV Sandhausen bei Erzgebirge Aue mit 0:1 den Kürzeren zog und damit verpasste, das Punktekonto auf 17 zu erhöhen.

MSV Duisburg - Holstein Kiel 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Schindler (9.), 0:2 Drexler (73.), 0:3 Drexler (88., Foulelfmeter), 1:3 Fröde (90.+2)

Holstein Kiel hat in der 2. Bundesliga zumindest vorübergehend die Tabellenführung von Fortuna Düsseldorf zurückerobert. Die Störche feierten im Aufsteiger-Duell beim MSV Duisburg durch ein 3:1 (1:0) ihren fünften Sieg in den vergangenen sechs Punktspielen.

Durch Treffer von Kingsley Schneider (9.) und Dominick Drexler (73./88., Foulelfmeter) löste Kiel die Fortuna (am Samstag beim FC St. Pauli) aufgrund der besseren Tordifferenz wenigstens für eine Nacht wieder als Spitzenreiter ab. Lukas Fröde (90.+2) traf spät für Duisburg, das nach der dritten Heimpleite in Folge weiter auf den ersten Saisonsieg im eigenen Stadion wartet.

Vor 13.578 Zuschauern begannen die Gäste drei Tage nach der Unterbrechung ihrer Siegesserie durch das 0:1 gegen St. Pauli elanvoll und erspielten sich damit im ersten Durchgang schon früh Vorteile. Nach der Führung ließ Marvin Ducksch (34.) eine weitere gute Chance zur Vorentscheidung allerdings ungenutzt.

Im zweiten Abschnitt sorgten die Platzherren lange für ein Spiel auf Augenhöhe, scheiterten jedoch mehrfach an Kiels überragendem Schlussmann Kenneth Kronholm. Holstein ging auf der Gegenseite zunächst weiter fahrlässig mit seinen Torgelegenheiten um, ehe Drexler die letzten Zweifel am dritten Auswärtssieg des Rückkehrers beseitigte.
 

Erzgebirge Aue - SV Sandhausen 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Köpke (17.)

Der SV Sandhausen hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Mannschaft aus dem Rhein-Neckar-Kreis verlor zum Auftakt des achten Spieltages 0:1 (0:1) bei Erzgebirge Aue und rutschte mit weiterhin 14 Punkten und zwei Zählern Rückstand auf den neuen Spitzenreiter Holstein Kiel vorerst von Rang zwei auf Platz vier ab. Aue rückte mit nunmehr 13 Zählern ans obere Tabellendrittel. Das einzige Tor des Abends erzielte Pascal Köpke vor 6800 Zuschauern im Erzgebirgsstadion bereits in der 16. Minute.

Das Spiel war auch das Duell der beiden Jung-Trainer Hannes Drews (35/Aue) und Kenan Kocak (36/Sandhausen), die den gleichen Lehrgang absolviert hatten wie die Bundesliga-Trainer Julian Nagelsmann (30/Hoffenheim), Domenico Tedesco (32/Schalke) und Alexander Nouri (38/Bremen). Insgesamt erlebten die Besucher auf den Rängen eine weitgehend ausgeglichene und umkämpfte Partie mit allerdings nur wenigen Torchancen.

Den Siegtreffer erzielte Köpke mit einem sehenswerten Fernschuss. Allerdings sahen die Hintermannschaft der Gäaste dabei wegen eines leichtfertigen Ballverlustes sowie danach auch Torwart Marcel Schuhen alles andere als glücklich aus. Nach der Führung zog sich Aue weitgehend zurück, doch Sandhausen spielte sich trotz höherer Spielanteile nur wenige gefährliche Aktionen heraus und konnte damit nicht mehr punkten.