Die 2 besten Aktien, in die man jetzt 5.000 Euro investieren kann

·Lesedauer: 5 Min.
Square-Aktie Bankgeschäft
Square-Aktie Bankgeschäft

In 2 Sätzen

  • Vertex Pharmaceuticals beherrscht nach wie vor seine Nische und verfügt über mehrere interessante Kandidaten in der Pipeline.

  • Novavax erwartet eine Reihe von Zulassungen für seinen COVID-19-Impfstoff und der Grippeimpfstoff ist nicht weit davon entfernt.

Es ist schwierig, eine Liste mit starken Aktien zu erstellen, die alle zufriedenstellt. Anleger haben unterschiedliche Bedürfnisse, Ziele, Vorlieben und Risikotoleranzen, sodass eine einheitliche Anlagestrategie unmöglich ist. Aber zumindest würden die meisten zustimmen, dass es hilfreich ist, Aktien zu kaufen, die den Markt im nächsten Jahr und darüber hinaus wahrscheinlich übertreffen werden.

Aus diesem Grund habe ich mich für Vertex Pharmaceuticals (WKN: 882807) und Novavax (WKN: A2PKMZ) als zwei starke Aktien entschieden, die man jetzt kaufen sollte. Beide Unternehmen profitieren vom Rückenwind, der zu starken Finanzergebnissen und möglicherweise zu einer Performance führen wird, die den Markt schlagen kann. Wer 5.000 Euro zur Verfügung hat, die nicht dringend benötigt werden, trifft hier mit einem Investment eine kluge Entscheidung.

1. Vertex Pharmaceuticals

Der Biotech-Gigant Vertex Pharmaceuticals ist in diesem Jahr hinter dem breiteren Markt zurückgeblieben, aber das Unternehmen scheint sich zu erholen. In den letzten drei Monaten sind die Aktien des Arzneimittelherstellers um 22 % gestiegen – im Vergleich zu den Gewinnen des S&P 500 von 10 %. Was ist mit diesem Unternehmen los? Beginnen wir mit der schlechten Nachricht. Vertex Pharmaceuticals hat seit fast zehn Jahren ein Monopol auf Medikamente zur Behandlung der Ursachen von Mukoviszidose (CF).

Diese Dominanz hat Vertex geholfen, den Markt im Laufe des Jahrzehnts zu erobern, aber da das Unternehmen Fortschritte bei der relativ kleinen Zahl von Mukoviszidose-Patienten in Nordamerika, Europa und Australien gemacht hat – etwa 83.000 Menschen –, haben sich die Anleger Sorgen gemacht, dass dieser Rückenwind nicht mehr lange anhalten wird. Derweil hatte das Unternehmen auch mit Rückschlägen bei klinischen Studien zu kämpfen.

Im Oktober 2020 musste es die Entwicklung eines Medikaments gegen Alpha-1-Antitrypsin-Mangel aufgrund von Sicherheitsproblemen des Medikaments einstellen. Und nun die gute Nachricht: Vertex Pharmaceuticals hat mehrere vielversprechende Kandidaten in der Pipeline, die das derzeitige Angebot an Mukoviszidose-Medikamenten ersetzen könnten. Am 1. Dezember meldete das Unternehmen Daten aus einer klinischen Phase 2-Studie für VX-147, einer potenziellen Behandlung für eine seltene genetische Nierenerkrankung namens APOL1-vermittelte fokale segmentale Glomerulosklerose.

Diese Nachricht ließ die Aktien von Vertex regelrecht in die Höhe schnellen.

Im Oktober gab das Unternehmen positive Daten aus einer klinischen Phase 1/2-Studie für VX-880 bekannt, einer potenziellen Therapie für Typ-1-Diabetes. Fairerweise muss man sagen, dass diese beiden Programme noch viel vor sich haben. Aber sie sind nicht die einzigen im Arsenal des Unternehmens. Vertex entwickelt CTX001 in Zusammenarbeit mit CRISPR Therapeutics. CTX001 ist eine potenzielle Gentherapie für die Sichelzellkrankheit und die transfusionsabhängige Beta-Thalassämie. Dabei handelt es sich um zwei seltene Blutkrankheiten mit wenigen sicheren und wirksamen Behandlungsmöglichkeiten.

Vertex Pharmaceutical will bis Ende 2022 einen Antrag bei den Zulassungsbehörden für CTX001 einreichen. Nicht zuletzt wird die Dominanz von Vertex auf dem Mukoviszidose-Markt zumindest noch eine Weile für Umsatzwachstum sorgen. Mit den aktuellen Medikamenten des Unternehmens können zwar 90 % der Patienten behandelt werden, aber nur die Hälfte der infrage kommenden Patienten erhält eine Behandlung. Hier besteht also noch echtes Wachstumspotenzial.

Im dritten Quartal stieg der Umsatz von Vertex im Vergleich zum Vorjahr um 29 % auf 1,98 Mrd. US-Dollar. Ein solides Umsatzwachstum in Verbindung mit vielversprechenden Pipeline-Kandidaten sollte es der Vertex-Aktie ermöglichen, im nächsten Jahr und darüber hinaus ein starkes Comeback zu feiern.

2. Novavax

Die COVID-19-Pandemie macht es uns weiterhin nicht gerade leicht. Nachdem die Delta-Variante des Coronavirus aufgetaucht ist, breitet sich nun die Omikron-Variante rasant aus. Es scheint, dass der Bedarf an COVID-Impfstoffen in nächster Zeit nicht abnehmen wird. Aus diesem Grund ist Novavax im Moment eine hervorragende Aktie.

Der COVID-19-Impfstoff des Unternehmens, NVX-CoV2373, erwies sich insgesamt zu etwa 90 % wirksam und zu 100 % wirksam gegen schwere Fälle der Krankheit. Es stimmt, dass die Phase-3-Studien des Unternehmens durchgeführt wurden, bevor die Omikron-Variante auftauchte. Das Gleiche gilt für die meisten im Umlauf befindlichen Impfstoffe. Auffrischungsdosen dieser Impfstoffe könnten einen gewissen Schutz gegen Omikron bieten. Dies ist eine Idee, die Novavax und andere Biotech-Unternehmen derzeit erforschen.

Novavax hat kürzlich eine Phase-3-Studie begonnen, um die Sicherheit und Wirksamkeit einer dritten Dosis von NVX-CoV2373 zu testen. Außerdem wurde der Impfstoff kürzlich in der EU, in Indien und auf den Philippinen zugelassen. In den kommenden Monaten werden wahrscheinlich noch viele weitere Zulassungen erteilt werden, unter anderem in Singapur, Großbritannien, Kanada und Australien. Das dürfte die Novavax-Aktie zu einem weiteren Höhenflug anspornen.

Das Unternehmen ist zwar immer noch nicht profitabel, aber es ist auf dem besten Weg, unterm Strich schwarze Zahlen zu schreiben. Dank seines Corona-Impfstoffkandidaten könnte Novavax im nächsten Jahr leicht mehrere Milliarden Dollar Umsatz erzielen. Langfristig gesehen hat Novavax immer noch seinen NanoFlu-Impfstoff – einen potenziellen Grippeimpfstoff für Erwachsene ab 65 Jahren – im Arsenal. NanoFlu trat in den Hintergrund, als Novavax sich auf COVID-19 konzentrierte. Aber dieser Impfstoffkandidat hat bereits solide Ergebnisse in einer Phase-3-Studie gezeigt und könnte in Zukunft das Wachstum vorantreiben.

Das Unternehmen hat mehrere andere vielversprechende Programme in seiner Pipeline. Da sich sowohl kurz- als auch langfristige Katalysatoren am Horizont abzeichnen, scheint Novavax eine ausgezeichnete Biotech-Aktie zu sein. Hier dürfte sich eine Investition von 5.000 Euro wahrscheinlich über Jahre hinweg auszahlen.

Der Artikel Die 2 besten Aktien, in die man jetzt 5.000 Euro investieren kann ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Prosper Junior Bakiny besitzt Aktien von Vertex Pharmaceuticals. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von CRISPR Therapeutics und Vertex Pharmaceuticals.. Dieser Artikel erschien am 1.1.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.