2,74 Millionen Zuschauer in der Spitze sehen 1:3-Niederlage der „Geißböcke“ beim FC Arsenal in der UEFA Europa League live im Free-TV

Kölns Europapokal-Comeback beschert SPORT1 den besten Saisonauftakt
  • Topstart und zweitbestes Gruppenspiel der UEFA Europa League für SPORT1: 2,14 Millionen Zuschauer im Schnitt verfolgen Liveübertragung  mit Moderatoren Oliver Schwesinger, Ruth Hofmann und Jochen Stutzky, Kommentator Markus Höhner und Experte Olaf Thon
  • Zweistellige Marktanteile zum Auftakt: 11,2 Prozent bei den Gesamt-Zuschauern und 14,7 Prozent bei der Kernzielgruppe Männer 14-49 Jahre (M14-49)
  • SPORT1 fixiert nächstes #SP1EL der UEFA Europa League: Erster Auswärtsauftritt der TSG 1899 Hoffenheim bei Ludogorez Rasgrad mit ausführlicher Vor- und Nachberichterstattung am Donnerstag, 28. September, live und exklusiv ab 19:00 Uhr im deutschen Free-TV

Ismaning, 15. September 2017 – Mit dem stimmungsvollen Europapokal-Comeback des 1. FC Köln beim FC Arsenal hat SPORT1 die bislang besten Einschaltquoten zum Saisonstart der UEFA Europa League erzielt. Die 1:3-Niederlage der „Geißböcke“ in London verfolgten im Schnitt 2,14 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Z3+), in der Spitze schalteten bei der Liveübertragung bis zu 2,74 Millionen Zuschauer ein. Mit 14,7 Prozent in der Kernzielgruppe der Männer 14-49 Jahre (M14-49) und 11,2 Prozent bei den Gesamt-Zuschauern (Z3+) wurden auch starke zweistellige Marktanteile erreicht. Damit liegen sowohl die Reichweiten als auch die Marktanteile des Kölner Auftritts über den Startwerten der vergangenen beiden Spielzeiten, bei denen SPORT1 jeweils zum Auftakt in die UEFA Europa League den FC Schalke 04 übertragen hatte. Zudem sind es für SPORT1 die zweitbesten Einschaltquoten eines Gruppenspiels im Wettbewerb. Am kommenden Spieltag zeigt SPORT1 den ersten Auswärtsauftritt der TSG 1899 Hoffenheim bei Ludogorez Rasgrad mit umfangreicher Vor- und Nachberichterstattung am Donnerstag, 28. September, ab 19:00 Uhr live und exklusiv im deutschen Free-TV (Anpfiff: 21:05 Uhr).

Vor- und Nachberichterstattung zur Kölner Rückkehr auf die internationale Fußball-Bühne mit großem Zuschauerinteresse
Im Rahmen der Livespiels aus dem Emirates Stadiums, das aufgrund des enormen Fanandrangs mit einer Stunde Verspätung erst um 22:05 Uhr angepfiffen wurde, sorgte auch die umfangreiche Vor- und Nachberichterstattung für sehr gute Einschaltquoten. Zum „Countdown“ live ab 19:00 Uhr schalteten im Schnitt 580.000 Zuschauer (Z3+) ein, der Zielgruppen-Marktanteil (M14-49) lag bei 2,9 Prozent und der Gesamtmarktanteil (Z3+) bei 2,1 Prozent. Den verlängerten, dreistündigen Vorlauf, in dem unter anderem bereits die Highlights des Duells TSG 1899 Hoffenheim gegen Sporting Braga zu sehen waren, begleiteten das Moderatoren-Duo Oliver Schwesinger und Ruth Hofmann gemeinsam mit SPORT1-Experte Olaf Thon. Vor Ort in London schilderte der neue Moderator Jochen Stutzky bei seiner Premiere in der UEFA Europa League die Eindrücke und empfing unter anderem FC-Trainer Peter Stöger und FC-Vizepräsident Toni Schumacher zum Interview. Beim Livespiel war im Anschluss wie gewohnt Markus Höhner als Kommentator im Einsatz.

Der verkürzte Nachlauf von Mitternacht bis 1:00 Uhr mit den Stimmen und der ausführlichen Analyse des Livespiels sowie den Highlights von Hertha BSC gegen Athletic Bilbao und weiteren Partien verfolgten im Schnitt 450.000 Zuschauer (Z3+), der Zielgruppen-Marktanteil (M14-49) lag bei 6,2 Prozent und der Gesamtmarktanteil (Z3+) bei 5,5 Prozent.

Hoffenheim beim ersten Auswärtsspiel in Rasgrad bereits unter Druck
Nach der unglücklichen 1:2-Heimspielniederlage gegen Sporting Braga steht die TSG 1899 Hoffenheim vor ihrem Auswärtsdebüt in der UEFA Europa League bereits unter Druck.
SPORT1 überträgt das Duell beim bulgarischen Vertreter Ludogorez Rasgrad am Donnerstag, 28. September, live ab 21:00 Uhr, mit Moderator Jochen Stutzky und Kommentator Markus Höhner exklusiv im Free-TV. Der „Countdown“ startet live ab 19:00 Uhr. Hierzu wird das Moderatorenduo Oliver Schwesinger und Ruth Hofmann gemeinsam mit SPORT1-Experte Olaf Thon die Zuschauer aus dem Studio begrüßen. Nach Abpfiff sind ab 23:00 Uhr ausführliche Highlights der weiteren Partien zu sehen, dabei stehen unter anderem auch die beiden deutschen Begegnungen 1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad und Östersunds FK gegen Hertha BSC auf dem Programm.

Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung; TV Scope, SPORT1 Medienforschung (vorläufige Zahlen)

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch
PR-Manager

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1233
Fax 089.96066.1209
E-Mail martin.roesch@sport1.de

www.sport1.de