2 nach 10: Boris Becker muss wegen Insolvenzverschleppung ins Gefängnis

Boris Becker muss wegen Insolvenzverschleppung für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Nach der Hälfte kann er bei guter Führung auf Bewährung entlassen werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.