1860 schafft Klarheit bei Mölders

·Lesedauer: 1 Min.
1860 schafft Klarheit bei Mölders
1860 schafft Klarheit bei Mölders

Der Drittligist TSV 1860 München hat sich von seinem Stürmer Sascha Mölders getrennt.

Wie der Traditionsverein aus Bayern am Sonntag mitteilte, einigte man sich „nach einem konstruktiven Gespräch“ auf eine sofortige Aufhebung des ursprünglich bis Saisonende laufenden Vertrages. (DATEN: Die Tabelle der 3.Liga)

„Dem TSV 1860 ist es gelungen, alle Missverständnisse auszuräumen und am Ende waren sich beide Parteien einig, dass die beste Lösung eine Vertragsauflösung ist“, heißt es in einer offiziellen Mitteilung.

In dem Statement kam auch Mölders selbst zu Wort: „Ich habe seit 2016 bei den Löwen viel erlebt. Den Abstieg bis in die Regionalliga und genauso den sofortigen Wiederaufstieg in die dritte Liga. Ich bin stolz, dass ich Kapitän dieses Teams sein durfte und blicke gerne auf viele schöne Erlebnisse zurück.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

Mölders bedankt sich nach „Missverständnis“

Er werde der Mannschaft immer die Daumen drücken und hoffe, dass der Verein seine Ziele erreichen kann: „Danke an alle Fans, die immer zu mir gehalten haben.“

Mölders war zuletzt aus dem Kader der Löwen genommen worden - aus sportlichen Gründen, wie der Verein bekannt gab. Zunächst war vermutet worden, dass der 36-Jährige suspendiert worden sei, was der Klub aber dementierte. Von einem Missverständnis war die Rede. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 3. Liga)

Die Münchner Abendzeitung hatte zuletzt Ligakonkurrenten Türkgücü München als möglichen neuen Verein von Mölders ins Gespräch gebracht.







Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.