1860 in der Pflicht

·Lesedauer: 1 Min.
1860 in der Pflicht
1860 in der Pflicht

Die Zebras treffen am Freitag (19:00 Uhr) auf 1860. Die dritte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für den TSV 1860 München gegen den VfL Osnabrück. Duisburg siegte im letzten Spiel gegen den FC Viktoria 1889 Berlin mit 1:0 und belegt mit 16 Punkten den 18. Tabellenplatz.

1860 gewann den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 13 Zähler. Aus diesem Grund dürfte das Heimteam sehr selbstbewusst auftreten. Am liebsten teilt der TSV 1860 München die Punkte. Aber gewinnen kann die Mannschaft definitiv auch, was sie in dieser Saison bisher dreimal bewies.

Auf des Gegners Platz hat der MSV Duisburg noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst drei Zählern unterstreicht. Nach 15 absolvierten Begegnungen stehen für die Gäste fünf Siege, ein Unentschieden und neun Niederlagen auf dem Konto.

Weit auseinander liegen die beiden Mannschaften im Klassement nicht. Nur zwei Punkte trennen die Teams voneinander. Dass Duisburg den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 97 Gelbe Karten und zwei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich 1860 davon beeindrucken lässt. Der MSV Duisburg wie auch der TSV 1860 München haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.