Die größten Unterschiede zwischen dem iPhone X und dem iPhone 8

Apple’s Phil Schiller von Apple stellt das iPhone X im neuen Hauptquartier des Unternehmens in Cupertino, Kalifornien, vor.

Apple machte am Dienstag Schlagzeilen, als das Unternehmen drei neue Versionen seines legendären iPhone vorstellte: das iPhone 8, das iPhone 8 Plus und an der Spitze das iPhone X.

Drei Handys auf einmal auf den Markt zu bringen, war ein ungewöhnlicher und trotzdem nicht ganz unerwarteter Schritt von Apple. Aber wenn Sie ein Apple-Fan sind, dann stehen Sie vor einer schweren Entscheidung: Welches Handy werden Sie sich zulegen?

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, verdeutliche ich die Unterschiede zwischen dem 8, dem 8 Plus und dem X. Hier sind die grundlegenden Unterschiede:

  • Preis— das iPhone X kostet $999 (835€), das 8 Plus kostet $799 (668€), das 8 kostet $699 (584€)
  • Größe des Displays— iPhone X 5,8 Zoll randloses Display vs. iPhone 8 4,7 Zoll Bildschirm und iPhone 8 Plus 5,5 Zoll
  • Kameras— das iPhone X hat eine Dual Lens, 12-MP-Kamera mit einer größeren Blende beim Teleobjektiv als das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus; das iPhone X und das 8 Plus unterstützen den Portraitmodus und haben Portrait Lighting, um die Beleuchtung nachträglich zu verändern. Das iPhone 8 hat diese Funktion nicht.
  • Sicherheit—  das iPhone X ist das einzige der drei, das die Face-ID-Gesichtserkennungs-Technologie einsetzt
  • Akku — das iPhone 8 Plus hat einen größeren Akku als das iPhone X und das iPhone 8
  • Home Button— Das iPhone X verzichtet auf den Home Button zugunsten eines Bildschirms, der per Wischgeste freigegeben wird. Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus behalten ihn dagegen.

Die Displays

Die größte sichtbare Neuerung am iPhone X ist das schicke, neue 5,8 Zoll große randlose OLED-Display, das Apple Super Retina HD Display nennt. Apple sagt, der Bildschirm hat ein stärkeres Kontrastverhältnis als das iPhone 8 und 8 Plus: eine Million zu eins im Vergleich zu 1.400 zu eins auf dem 4,7 Zoll großen 8 und 1.300 zu eins auf dem 5,5 Zoll großen 8 Plus.

Das iPhone X (links) neben dem iPhone 8 und dem 8 Plus.

Was bedeutet das ? Nun, die Farben sehen realitätsnäher aus und schwarz wird auf dem X unglaublich dunkel wirken. Aber das bedeutet nicht, dass die Retina HD Displays des iPhone 8 und 8 Plus schlecht sind. Wie das X haben auch das 8 und das 8 Plus Apples True Tone Display Technologie und 3D Touch. Wenn Sie das Display des iPhones ohnehin schon mögen, dann wird das des 8 und des 8 Plus genauso schön sein, wenn nicht sogar besser als die des 7 und des 7 Plus.

Aber wenn Sie das unumstritten beste iPhone Display haben wollen, dann sollten Sie sich für das X entscheiden.

Die Größe

Das randlose Display des iPhone X bedeutet, dass Apple mehr Display auf ein kleineres Gehäuse setzen konnte. Nehmen Sie zum Beispiel das iPhone 8 Plus. Es hat ein 5,5 Zoll Display und große Einfassungen am oberen und unteren Rand, wodurch der Rahmen bei 6,2 x 3,1 x 0,30 Zoll liegt. Das iPhone 8 hat ein 4,7 Zoll großes Display in einem Gehäuse, das 5,5 x 2,7 x 0,29 Zoll misst.

Dagegen ist das 5,8 Zoll große Display des iPhone X auf einem Gerät mit den Maßen 5,7 x 2,8 x 0,30 Zoll angebracht und liegt damit zwischen dem iPhone 8 und dem 8 Plus. Ich habe keine Probleme, mein iPhone 7 Plus in meine Hosentasche zu bekommen, also sollte das 8 Plus keinen großen Unterschied ausmachen. Aber es gibt Momente, da kann die Größe entscheidend sein, zum Beispiel wenn man versucht, das Handy mit einer Hand zu halten, während man sich auf dem Weg zur Arbeit in der U-Bahn an einer Stange festhält. Dann ist die kompakte Größe des iPhone X sehr viel praktischer.

Der Home Button

Während das neue Display des iPhone X mehr Platz für Videos und Apps zur Verfügung stellt, bedeutet es auch den Tod des legendären Home Buttons des Unternehmens. Ja, der einfache Kreis, der seit dem ersten Tag Teil des iPhones war, ist Vergangenheit. Stattdessen ist es nun durch eine Steuerung per Wischgesten abgelöst.

Um auf den Startbildschirm zu kommen, muss man vom unteren Rand des Bildschirms nach oben wischen. Wenn Sie zu einer bereits geöffneten App gelangen wollen, müssen Sie nun von oben nach unten wischen und anhalten. Es scheint intuitiv, aber es könnte User verwirren, die es wertschätzen, dass das grundsätzliche Design des iPhones über die Jahre unverändert blieb.

Apple verzichtet beim iPhone X auf den Home Button.

Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus dagegen behalten den klassischen Home Button, da hier das Display den Platz nicht in Anspruch nimmt. Das macht das 8 und das 8 Plus ideal für Käufer, die den physischen Button dem digitalen Interface vorziehen. Oder für Leute wie mich, die durch Veränderungen schnell eingeschüchtert sind.

Was bedeutet das für Apples Touch ID Fingerabdruck-Scanner? Er ist noch auf dem iPhone 8 und 8 Plus vorhanden, aber das X wird Apples neue Face-ID-Gesichtserkennungs-Technologie einsetzen. Face ID nutzt dafür Apples TrueDepth Kamera, um das Handy mit einem Schnappschuss zu entsperren. Apple sagt, die Technologie ist sehr viel sicherer als Touch ID und behauptet, das Risiko liegt bei eins zu einer Million, dass eine andere Person das Handy mittels Face ID entsperren kann.

Außerdem sagt das Unternehmen, dass sichergestellt ist, dass Face ID nicht mit Masken oder Fotos ausgetrickst werden kann – etwas, womit Samsungs Gesichtserkennungs-Technologie zu kämpfen hatte.

Die Kameras

Das iPhone X hat eine Dual Lens 12-MP-Kamera in vertikaler Ausrichtung auf der Rückseite. Beim iPhone 8 Plus sind die Objektive horizontal angeordnet.

Das X ist das bedeutendere der neuen Smartphones, deshalb ist es nur logisch, dass es auch die beste Kamera von Apples neuem Trio hat. Beide Objektive des X haben einen optischen Bildstabilisator (OIS), der sicherstellt, dass Fotos durch zittrige Hände nicht verwackelt werden. Samsungs Galaxy Note 8 hat eine ähnliche Funktion.

Das X hat ein Weitwinkelobjektiv mit einer Blende von 1,8 und ein Teleobjektiv mit einer Blende von 2,4, während das iPhone 8 Plus ein Weitwinkelobjektiv mit einer Blende von 1,8 und ein Teleobjektiv mit einer Blende von 2,8 hat. Eine kleinere Zahl bedeutet eine größere Blende. Und da eine größere Blende mehr Lichteinfall ermöglicht, sollte das X bessere Foto bei geringem Licht machen und eine bessere Tiefenschärfe gewährleisten.

Das iPhone X hat eine 12-MP Dual Lens Kamera.

Das X wurde auch speziell dafür designt, gut mit Apples neuer AR Kit Augmented Reality Software zu funktionieren. Das bedeutet nicht, dass das iPhone 8 und das 8 Plus keine Apps, die mit dem AR Kit laufen, nutzen können, sondern lediglich, dass das X besser für die Technologie ausgestattet ist.

Sowohl das iPhone X als auch das 8 Plus bieten den neuen Porträtmodus des Unternehmens und kreieren einen Bokeh-Effekt, der den Hintergrund des Fotos unscharf macht, während die Person im Vordergrund klar und deutlich bleibt. Sie unterstützen auch Apples neue Portrait Lighting Funktion, die ein bestimmtes Licht simulieren kann, wie man es in gewissen Settings, zum Beispiel bei einem Fotoshoot, vorfindet.

Das iPhone 8 hat weder den Porträtmodus noch die Portrait Lighting Option, da es nur eine Kamera hat.

Leistung und Akku

Alle neuen iPhones haben Apples A11 Bionic Chip, der Hexa-Core-Prozessor besteht aus mehreren Hochleistungs-Kernen und wird von einem M11 Motion-Coprozessor unterstützt. Der A11 ist für Augmented Reality, Gesichtserkennung und grafikintensive Spiele designt.

Mit sechs Kernen ist der Chip laut Apple schneller und effizienter im Energieverbrauch als der A10 Fusion Chip, der im iPhone 7 und 7 Plus eingesetzt ist.

Was die Akkulaufzeit betrifft, so sollen das iPhone 8 und das 8 Plus genauso lange Saft haben wie das iPhone 7 und das 7 Plus, also kann man das 8 einen ganzen Tag voll nutzen und das 8 Plus sogar noch länger. Apple sagt, der Akku des iPhone X hält zwei Stunden länger als der des iPhone 8, aber etwas kürzer als der des 8 Plus.

Sowohl das iPhone X als auch das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus können ohne Kabel geladen werden.

Die drei Smartphones unterstützen auch die Qi Wireless Charging Technologie – etwas, das Android-Hersteller bereits seit mehreren Jahren anbieten. Der Name täuscht allerdings ein wenig, denn man muss trotzdem noch die Unterlage anschließen, auf die Sie Ihr Handy legen.

Noch interessanter ist jedoch die Tatsache, dass das 8, das 8 Plus und das X die ersten iPhones sind, die die Schnellladefunktion bekommen. Laut Apples Aussage sollen die Handys in rund 30 Minuten um die 50 % Ladestatus haben. Ich würde definitiv die Schnellladefunktion dem kabellosen Laden vorziehen.

Der Preis

Das umwerfende Display das iPhone X ist wohl das beeindruckendste Feature, aber was es tatsächlich vom 8 und vom 8 Plus unterscheidet, ist sein Preisschild. Das 64 GB Modell gibt es ab $999 (835€). Damit ist das iPhone X das teuerste iPhone aller Zeiten. Für ein X mit 256 GB muss man stolze $1.149 (960€) hinblättern.

Das iPhone 8 dagegen kostet ab $699 (584€) für 64 GB Speicherplatz und $849 (710€) für 256 GB. Das 8 Plus kostet $799 (668€) für die 64 GB-Version und $949 (794€) für 256 GB.

Alle iPhones von Apple.

Wenn Geld keine Rolle spielt, dann schmerzt Sie der Preis des iPhone X wahrscheinlich nicht so sehr. Aber wenn der Gedanke an eine vierstellige Summe Ihnen Schauer über den Rücken jagt, dann sollten Sie sich wohl doch lieber das iPhone 8 oder 8 Plus zulegen.

Dies sind die größten Unterschiede zwischen dem iPhone X, dem 8 und dem 8 Plus, auch wenn wir uns sicher sind, dass es noch mehr gibt, die wir entdecken werden, wenn wir mehr Zeit mit den Smartphones verbracht haben.

Stellen Sie sicher, dass Sie unsere Vorschau des Trios nicht verpassen und vergessen Sie nicht, in den nächsten Wochen nach unseren Tests des iPhone X, 8 und 8 Plus Ausschau zu halten.

Daniel Howley