17 wundervolle Bilder über die Bindung zwischen Müttern und ihren Kindern

Caroline Bologna

Es gibt unzählige Essays, Bücher, Gedichte und Filme, die die Emotionen und Erfahrungen über das Muttersein festhalten. Aber oft drücken Bilder das noch stärker aus.

Caitlin Domanico würde zustimmen. Die Fotografin hält seit 2007 das Mutterglück in Bildern fest.  

“Ich war sofort von der intimen Bindung angezogen, die eine Mutter und ihr Neugeborenes ausstrahlen”, erzählt die Fotografin gegenüber der HuffPost.

►“Wenn ich zurück blicke, kann ich mit Sicherheit sagen, dass ich stark von der Beziehung zu meiner eigenen Mutter beeinflusst wurde.”

Domanico nimmt seit 2007 Bilder von Müttern und ihren Kindern auf.

Domanico war erst 20 Jahre alt, als ihre Mutter verstarb. Aber ihre gemeinsame Zeit hatte großen Einfluss auf sie – auf ihre Karriere, aber auch auf die Eigene Erfahrung als Mutter.

Mehr zum Thema: Brief einer Tochter an ihre Mutter: Ohne dich wäre ich heute eine andere Frau

Im letzen Jahrzehnt nahm die Fotografin unzählige Bilder auf, mit dem Fokus auf die Bindung zwischen Müttern und Kindern. Sie landete sogar in Schlagzeilen mit ihrer Reihe “United We Feed” (Gemeinsam ernähren wir) –  sie zeigt Mütter, wie sie ihre Kinder stillen oder mit einer Flasche oder einem Schlauch ernähren.

“Ich war sofort von der intimen Bindung angezogen, die eine Mutter und ihr Neugeborenes ausstrahlen”, erzählt die Fotografin.

Domanico und die Fotografin Jade Beall veröffentlichten 2017 das Buch Photographing Motherhood: How to Document the Lives of Women and Their Families (Mutterschaft fotografieren: Wie man das Leben von Frauen und ihren Familien dokumentieren sollte).

Darin zeigen sie ihre Bilder und geben Ratschläge, wie man Fotos von Müttern in...

Weiterlesen auf HuffPost