17 neue Anbieter bei Telekom StreamOn

Thaddeus Herrmann
Neue Partner für StreamOn der Deutschen Telekom


Die Deutsche Telekom hat zum gestrigen Monatswechsel 17 neue Anbieter in den StreamOn-Reigen aufgenommen, sowohl Audio- als auch Video-Dienste. Wichtigster Neuzugang ist dabei Deezer; der Katalog des französischen Dienstes lässt sich nun mit einer Telekom-SIM über das LTE- oder 3G-Netz streamen, das dafür verwendete Datenvolumen wird nicht auf das monatliche Paket angerechnet. Damit sind nun alle großen Musik-Streamer so zugänglich: außer Spotify. Den Marktführer sucht man weiterhin vergebens.

Die anderen Neuzugänge sind eher vernachlässigungswürdig, bzw. nur von lokalem Interesse. Berlins RTL-Radio ist nun genauso dabei wie das Hitradio aus Augsburg.

Für viele interessant dürfte der Zuwachs auf der Video-Seite sein: Hier gesellt sich Magine.tv zu den Anbietern. Die Illustrierte "Die Bunte" kippt Videos nun auch abrechnungssfrei durch das Telekom-Netz.

StreamOn war am 19. April diesen Jahres gestartet. Das umstrittene und von vielen Seiten scharf kritisierte Angebot und wird bereits von mehr als 200.000 Telekom-Kunden genutzt.

Deutsche Telekom