+160 Prozent - Infineon-Turbo rockt das Hebel-Depot

Thomas Bergmann
1 / 1
+160 Prozent - Infineon-Turbo rockt das Hebel-Depot

Das Hebel-Depot des AKTIONÄR konnte in den vergangenen Handelstagen insgesamt wieder wie paar Prozentpunkte zulegen. Dies liegt unter anderem an der weiterhin sehr erfreulichen Entwicklung von Infineon und Amazon. Doch auch der TecDAX ist wieder auf einem gutenm Weg, das bisherige Jahreshoch zu übertreffen.

Infineon ist nicht zu stoppen

Es läuft im Hebel-Depot des AKTIONÄR. Obwohl zu Beginn der jüngsten Konsolidierung einige Positionen verkauft und reduziert wurden, steht das Musterportfolio bald wieder bei 40 Prozent Plus seit Jahresbeginn. Vor allem der DAX-Konzern Infineon weiß zu begeistern, notiert der Schein mittlerweile mehr als 160 Prozent vorne.

Obwohl die Aktie in diesem Jahr sehr gut gelaufen ist, gab es auch nach den Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr nur ein paar Gewinnmitnahmen. Zeitweise notierte der Chipkonzern oberhalb von 25 Euro und damit auf einem Mehrjahreshoch.

Auch Amazon ist nicht zu stoppen. Nachdem die Aktie des Online-Händlers schon nach den jüngsten Quartalszahlen stark zulegen konnte, geht es immer weiter nach oben. Entsprechend euphorisch sind die Analysten.

Was im Hebel-Depot sich sonst noch getan hat - im Vergleich zur Vorwoche gibt es zum Beispiel eine Depotposition mehr -, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Sendung "Hebel-Depot" bei DER AKTIONÄR TV.