Am 16. Geburtstag: Favre lässt Moukoko-Berufung offen

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Dortmund (SID) - Borussia Dortmund lässt offen, ob sein Top-Talent Youssoufa Moukoko schon am Wochenende vor dem Aufstieg zum jüngsten Spieler der Bundesliga-Geschichte steht. "Er ist seit heute 16 und darf also spielen. Wir werden sehen, ob er heute mit der Mannschaft nach Berlin fliegt", sagte Trainer Lucien Favre am Freitag. Er werde darüber nach dem Nachmittagstraining entscheiden.

Der BVB spielt am Samstag (20.30 Uhr/DAZN) bei Hertha BSC. Sportdirektor Michael Zorc warnte davor, den Hype überhand nehmen zu lassen. "Das, was medial um den Jungen abgeht, geht mir ein Stück zu weit. Das gefällt mir nicht. Da ist mir zu viel Druck", sagte Zorc: "Da sollten wir alle den Fuß vom Gaspedal nehmen. Der Junge ist gerade 16 geworden. Er ist sicher ein wichtiger Teil der Zukunft."

Mit seinem 16. Geburtstag ist Moukoko in der Bundesliga spielberechtigt. Bisher jüngster Debütant in 57 Liga-Jahren ist Nuri Sahin (ebenfalls Dortmund) mit 16 Jahren und 335 Tagen.