Skandal bei Zazzle: Onlineshop steht in der Rassismus-Kritik

Bei Zazzle findet man Shirts für schwarze Frauen, die jedoch von weißen Models präsentiert werden. (Bild: Screenshot / Zazzle)

Rassismus-Vorwürfe sind leider nichts Neues in der Modewelt. Unter anderem standen schon Zara und Mango aufgrund fragwürdiger Designs in der Kritik. Nun sorgt der Onlineshop Zazzle für Unverständnis.

Bei Zazzle dreht sich alles um personalisierte Geschenke, auch eine große Auswahl an T-Shirts mit verschiedenen Sprüchen bietet das Unternehmen an. Laut „Daily Mail“ wurde die Firma bereits dafür kritisiert, überwiegend weiße Models zu präsentieren – von kultureller Vielfalt keine Spur. Ausgerechnet diese Firma verkauft nun Oberteile mit sehr spezifischen Sprüchen, die sich auf schwarze Frauen beziehen.

Dem Webshop wird aufgrund der Designs Rassismus vorgeworfen. (Bild: Screenshot / Zazzle)

Unter anderem handelt es sich hierbei um Klamotten, auf denen etwa „Schwarze Königinnen sind im März geboren“, „Die Magie eines schwarzen Mädchens“ und „Wütende schwarze Frau“ geschrieben steht. Auf einem befindet sich sogar ein Zitat der US-amerikanischen Politikerin Maxine Waters: „Ich bin eine starke schwarze Frau. Ich kann nicht eingeschüchtert werden und ich werde nicht weggehen.“ Im Onlineshop können Kunden diese Designs allerdings nicht an schwarzen, sondern lediglich an weißen Models begutachten. Und genau das sorgt für Furore!

Viele Internetuser beschweren sich über Zazzle. (Bild: Screenshot / Zazzle)

Zazzle hat sich bisher weder zu dem Vorfall geäußert noch Änderungen vorgenommen. An der Internetgemeinde geht das allerdings nicht vorbei. Zu Recht äußerten sich Social-Media-User zu der Thematik. Eine Dame twitterte: „Was, keine schwarzen Models – oder denkt ihr, dass man schwarze Schönheit nur mit einem weißen Gesicht promoten kann?“ Eine andere bezeichnete die Situation als „die ungünstigste Schlamperei auf Erden.“