15 Tore in 16 Spielen: Ex-Superstar Cisse ist glücklich in der dritten Schweizer Liga

Vor zwei Jahren beendete Djibril Cisse seine Karriere, jetzt hat er den Spaß am Fußball in der dritten Schweizer Liga zurückgefunden.

Einst zählte Djibril Cisse zu den meist umworbenen Angreifern der Welt. 2004 wechselte der Franzose von AJ Auxerre für rund 20 Millionen Euro zum FC Liverpool, für die Equipe Tricolore lief der polarisierende Stürmer 41-mal auf. Vor zwei Jahren beendete Cisse seine Karriere, musste sich gar ein künstliches Hüftgelenk einsetzen lassen. Mittlerweile schnürt er doch wieder die Fußballschuhe. Beim Schweizer Drittligisten Yverdon Sport läuft es für den ehemaligen Top-Torjäger wieder rund.

"Ich habe hier den Spaß am Fußball wiedergefunden", sagte der 36-Jährige im Gespräch mit der Neuen Zürcher Zeitung. Er schob nach: "Dafür bin ich dankbar. Aber es könnte besser laufen. Fragen Sie mich nach dem letzten Spiel noch einmal nach meinem Fazit." 15 Treffer steuerte Cisse in 16 Liga-Spielen für seinen neuen Verein bei. Trainer Anthony Braizat schwärmt gegenüber der Luzerner Zeitung von seinem prominenten Neuzugang: "Cisse ist für den Klub ein Glückfall. Er verschafft uns Respekt, stellt sich in den Dienst der Mannschaft und ist auf und neben dem Platz ein Vorbild."

Cisse kam in der französischen Ligue 1 insgesamt 208-mal zum Einsatz, wobei ihm 95 Treffer gelangen. In der Premier League netzte er in 110 Partien immerhin 32-mal.