1 / 15

3. Im Schrank

Auch eine clevere und sehr elegante Lösung: Die Waschmaschine im Badezimmer wird in einem extra Schrank untergebracht. So verschwindet sie komplett aus dem Blickfeld und kann besonders harmonisch und stimmig in das Einrichtungskonzept integriert werden, nämlich hinter Schiebe- oder anderen Türen, welche zur restlichen Raumgestaltung passen. Solche Schranksysteme können auch als Wachbeckenunterschrank realisiert werden und bieten nicht nur Platz für die Maschine selbst, sondern auch für Utensilien wie Waschpulver und ähnliches. Wichtig: Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass der Schrank die Funktion der in Inneren untergebrachten Geräte nicht behindert und dass er aus einem wasserbeständigen Material gefertigt wird. Möbel aus Holz sollten stets auf kleinen Füßen aus Metall oder Kunststoff stehen, damit sie nicht verquellen, sollte mal eine größere Menge Wasser auslaufen.

Credits: homify / RAB ARREDO BAGNO

15 Ideen, mit denen Ihr eure Wäsche perfekt organisiert

In keinem Haus und in keiner noch so kleinen Wohnung kann ein Bereich für die Wäsche fehlen. Zumindest eine Waschmaschine und ein Wäschekorb sind überall zu finden. Wer ein großes Haus hat, kann für die Wäsche sogar einen eigenen Waschraum einrichten. In kleineren Wohnungen ist dagegen Organisationstalent gefragt, um Waschmaschine und Co. möglichst unauffällig unterzubringen und die Wäsche dennoch so gut wie möglich organisieren zu können. 15 Ideen, mit denen beides optimal gelingt, haben wir für euch zusammengestellt.