146 Spiele ungeschlagen! Barca-Serie reißt dramatisch

Jonas Nohe

Für die Handballer des FC Barcelona ist eine unglaubliche Siegesserie in der heimischen Liga Asobal auf dramatische Weise zu Ende gegangen.

Durch ein Tor des Litauers Rolanda Bernatonis kurz vor der Schlusssirene verloren die Katalanen das Heimspiel gegen den Tabellendritten Fraikin Granollers mit 28:29 (13:17) - und kassierten damit nach 146 (!) ungeschlagenen Spielen in Folge erstmals wieder eine Liga-Pleite.

Pokalspiele hinzugerechnet war Barca sogar seit 176 Spielen in nationalen Wettbewerben ohne Niederlage geblieben.

Zuvor waren die Blaugrana letztmals im Mai 2013 als Verlierer vom Parkett gegangen, 1791 Tage vor der dramatischen Pleite gegen Granollers.

Als Meister stand Barca jedoch ohnehin schon vor dem Spiel fest: Mit jetzt 24 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage war der Spitzenreiter bei 13 Punkten Vorsprung schon fünf Spieltage vor Saisonende nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

In den vergangenen vier Spielzeiten hatten die Katalanen jedes Mal das Kunststück vollbracht, alle Ligaspiele ohne einen einzigen Punktverlust zu absolvieren - nicht einmal ein Unentschieden ließen sie sich in dieser Zeit abringen. 2014/15 gewann Barcelona zudem die Champions League.

Der Traum vom erneuten Titelgewinn in der Königsklasse ist in dieser Saison jedoch bereits geplatzt: Im Achtelfinale reichte nach einer 25:28-Hinspielniederlage gegen den französischen Vertreter Montpellier HB auch ein 30:28-Sieg im Rückspiel nicht mehr zum Weiterkommen.