Fluggast erhält Liebesbrief im Flieger – und sucht über Facebook nach der Absenderin

Liebe fliegt auf mysteriösen Wegen. In einer Lufthansa-Maschine begann womöglich eine wunderbare Lovestory. (Bild: AP Photo)

Love is in the Air: Im Flugzeug erhielt Mauricé von Strömborg eine romantische Nachricht von der Flugbegleiterin überreicht. Von der Absenderin aber war keine Spur. Nun soll das Internet helfen.

Es war über den Wolken, wo die Freiheit grenzenlos sein muss und die Romantik ihre samtweichen Fühler ausstreckt: Mauricé von Strömborg war mit Kollegen auf dem Weg vom portugiesischen Faro nach Frankfurt, als ihm eine Flugbegleiterin der Lufthansa eine Nachricht übergab. Auf einer Serviette stand auf Englisch geschrieben:

“Hi! Normalerweise mache ich sowas nicht, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass du mir im Boarding-Bereich ein sehr freundliches Lächeln geschenkt hast … und ich habe die Chance verpasst, es zu erwidern … und dich vielleicht kennenzulernen. Habe ich mir das nur eingebildet? Magst du es noch mal versuchen? 20F”.

Unterschrieben war der Zettel jedoch nicht mit Namen, sondern lediglich mit einer Sitznummer. Mauricé erkundigte sich also, wer die Absenderin war und erfuhr, dass es sich wohl um eine hübsche junge Frau gehandelt hat. Grund genug für ihn, sich auf die Suche zu begeben.

Was also “somewhere over the rainbow” begann, soll jetzt im Internet sein glückliches Ende finden. Unter den Facebook-Post mit einem Foto der Nachricht kommentierte das Social-Media-Team der Lufthansa: “Lieber ‎Mauricé, eine wirklich süße Geschichte, die nach einem ‘Happy-Ending’ ruft. Wir schauen mal, was wir hier unternehmen können ;-). Ich kann keine Versprechungen machen, habe es aber soeben weitergeleitet.”

Update: Die verliebte Dame hat sich mittlerweile tatsächlich bei Mauricé gemeldet. Na dann, viel Glück!

Sehen Sie auch: Diesen Fehler machen viele beim Fliegen