13-Jährige an Corona gestorben: Schulen in Mississippi müssen schließen

Nach dem Tod einer 13-Jährigen wurden im Smith County im US-Bundesstaat Mississippi alle Schulen geschlossen. Das Mädchen hatte sich zuvor mit Corona infiziert. Der Gouverneur des Bundesstaates hatte nur Stunden vor dem tragischen Tod die Fallzahlen unter Kindern verharmlost.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.