12-3-30 Workout: Abnehmen ohne Anstrengung - was steckt dahinter?

·Lesedauer: 2 Min.
Zwölf Prozent Steigung, drei Meilen Geschwindigkeit und 30 Minuten Dauer: Das 12-3-30 Workout ist schonend, aber effektiv. (Bild: Microgen/Shutterstock.com)
Zwölf Prozent Steigung, drei Meilen Geschwindigkeit und 30 Minuten Dauer: Das 12-3-30 Workout ist schonend, aber effektiv. (Bild: Microgen/Shutterstock.com)

Joggingschuhe an und loslaufen - das fällt vielen schwer. Für wen anstrengender Cardio-Sport nichts ist, der sollte sich mit dem 12-3-30 Workout anfreunden. Die Methode verspricht effektives Ausdauertraining ohne viel Anstrengung. Doch was steckt hinter dem neuen Fitness-Trend?

Die US-amerikanische Influencerin Lauren Giraldo (23) entdeckte die Methode für sich, verlor innerhalb von zwei Jahren rund 13 Kilogramm und war danach kaum wiederzukennen. "Ich hatte früher Angst vorm Fitnessstudio und das war nicht motivierend", sagt Giraldo in einem Video. "Jetzt gehe ich hin, mache diese eine Sache und fühle mich gut." Zahlreiche Frauen haben es ihr bereits nach getan und zeigen in den sozialen Medien ihre Transformation. Sogar Reality-Star Kylie Jenner (23) schwört auf das 12-3-30 Workout.

12-3-30 Workout: So funktioniert das Training

Alles, was man für das Workout benötigt, ist ein Laufband. Die Zahlen im Namen des 12-3-30 Workouts sind nicht zufällig gewählt, sondern stehen für drei verschiedene Variablen, die das Training definieren. Die Zahl 12 steht für die Steigung des Laufbands, die auf zwölf Prozent eingestellt wird. 3 steht für die Geschwindigkeit - drei Meilen pro Stunde (4,8 km/h), also ein recht gemütliches Gehtempo. 30 steht für die Zeit: Der Spaziergang auf dem Laufband sollte insgesamt eine halbe Stunde dauern.

Eine halbe Stunde lang gehen, hört sich zunächst leicht an. Doch dank der Steigung von zwölf Prozent bringt es einen trotzdem ganz schön ins Schwitzen und ist genauso effektiv wie andere Ausdauertrainings. Lauren Giraldo selbst stellt sich meistens fünfmal pro Woche aufs Laufband und rät Anfängern, sich langsam zu steigern. Anders als das Joggen und viele andere Ausdauersportarten erfordert das 12-3-30 Training kein Springen oder schnelles Laufen. Somit ist das Training besonders freundlich für die Gelenke und perfekt für jeden - unabhängig von Gewicht, Körperbau oder Alter.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.