11 YouTuber verraten, was sie im Monat mit ihren Videos verdienen – von knapp 500 bis weit über 100.000 Euro

·Lesedauer: 1 Min.
Die YouTuberin Maya Lee.
Die YouTuberin Maya Lee.

YouTuber können Werbung schalten und so monatlich Geld einspielen. Was genau auf ihrem Kontoauszug steht, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. So zum Beispiel, ob eines der Videos viral gegangen ist. Oder ob das Publikum, das mit den Videos angesprochen wird, für die Werbetreibenden relevant ist.

Um mit YouTube Geld zu verdienen, müssen YouTuber mindestens 1.000 Abonnentinnen und Abonnenten und 4.000 Stunden Wiedergabezeit vorweisen. Sobald sie diese Schwelle erreicht haben, können sie sich für das Förderprogramm von YouTube bewerben. Insgesamt ermöglicht das Programm den YouTubern, ihre Kanäle durch Werbung, Abonnements und Channel-Memberships zu monetarisieren.

Es gibt auch noch andere Wege, um mit YouTube Geld zu verdienen. So können auch Einnahmen mithilfe von Sponsoren oder durch den Verkauf von Waren generiert werden. Und trotzdem machen die meisten YouTuber das meiste Geld direkt über die Video-Plattform. Doch wie viel verdienen sie dort wirklich?

Business Insider hat mit elf YouTubern über ihr Gehalt gesprochen. Hier erfahrt ihr, wie viel sie verdienen.

Dieser Artikel erschien bei Business Insider bereits im September 2020. Er wurde nun erneut geprüft und aktualisiert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.