109. Tour de France: Vorschau auf die 18. Etappe

109. Tour de France: Vorschau auf die 18. Etappe
109. Tour de France: Vorschau auf die 18. Etappe

18. Etappe: Lourdes - Hautacam (143,2 km)

Zum Abschluss der Pyrenäen-Trilogie kommt es noch einmal zu einem Showdown im Kampf um das Gelbe Trikot und einem Höhepunkt der 109. Tour de France. Die 143,2 km von Lourdes nach Hautacam haben es in sich. Nach knapp 60 km auf flachem Terrain wird dem Fahrerfeld alles abverlangt.

Erst geht es hinauf zum Col d'Aubisque, einem Berg der höchsten Kategorie. 16,4 km mit einer durchschnittlichen Steigung von 7,1 Prozent sind zu bewältigen. Es folgt die Tour-Premiere am Col de Spandelles (1. Kategorie) mit einem Profil, das dem ersten Anstieg des Tages ähnelt.

Zum Abschluss wartet die Bergankunft der höchsten Kategorie in Hautacam, die 1994 zum ersten in Angriff genommen wurde. Insgesamt endet dort auf 1520 Metern Höhe zum siebten Mal eine Tour-Etappe. Auf den 13,6 km Anstieg werden den Fahrern in der dritten Woche der Frankreich-Rundfahrt die letzten Kraftreserven abverlangt.

Beim letzten Besuch in Hautacam im Jahr 2014 siegte Vincenzo Nibali. Es war sein vierter Tagessieg bei der damaligen Tour, die der Hai von Messina am Ende nach 18 Tagen im Gelben Trikot gewann.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.