100 Jahre Revolution: Marxismus-Leninismus noch aktuell?

An diesem 7. November 2017 hat die Kommunistische Partei in Moskau an den 100. Jahrestag des Oktoberrevolution erinnert. Eigentlicht wird die Revolution in Russland nicht mehr gefeiert – es ist auch kein Feiertag, aber die russischen Kommunisten marschierten durch die Hauptstadt – allen voran der Chef der Kommunistischen Partei Partei Gennadi Sjuganow:

Er erklärt: “Unter der Flagge Lenins können wir alles erreichen, unter der Flagge des Sieges, unter der Flagge der Oktoberrevolution. Als die Sowjetunion 1991 unterging, wurden wir betrogen, aber wir geben nicht auf.

Auch Kommunisten aus dem Ausland nahmen an der Kundgebung teil.

Ein Teilnehmer aus Lateinamerika sagt: “Wir sehen jeden Tag, wie der Kapitalismus die Gesellschafen spaltet und wie es die Leute in die Armut getrieben werden. Deshalb ist die Revolution auch heute aktuell.”

Und ein anderer meint: “Die Idee ist absolut nicht veraltet, sie funktioniert und sie ist die Antwort auf moderne Fragen. Der Marxismus-Leninismus erklärt was passiert und hat die richtigen Antworten.”

euronews-Korrespondentin Galina Polonskaya erklärt:

“In einer neuen Umfrage zum Jahrestag der Oktoberrevolution sprechen sich die meisten Russen für den Wandel ein – aber für eine langsame Entwicklung. 90 Prozent de Befragten sind gegen eine neue Revolution.”