100 Euro Dividende pro Monat sind dein Ziel? 3 wichtige Zwischenziele, die du in unter 1 Monat erreichen kannst

·Lesedauer: 3 Min.
Euro Geldscheine
Euro Geldscheine

100 Euro Dividende pro Monat können ein Ziel sein, das man sich als Investor setzt. Wer ein solches Zusatzeinkommen erhält, der kann sich ein nettes Zusatzeinkommen aufbauen. Und möglicherweise eine Basis, um auch in Zukunft weiter zu reinvestieren.

Aber welche Ziele kann man sich setzen, die man in unter einem Monat schaffen kann? Vor allem im Hinblick auf die ersten 100 Euro Dividende pro Monat, die man insgesamt erreichen möchte? Gute Frage. Ohne Zweifel könnte man es grundsätzlich schaffen, sogar dieses Ziel in Gänze zu erreichen. Wobei es auch weitere essenzielle Etappenziele gibt, über die du nachdenken solltest.

100 Euro Dividende pro Monat: Struktur des Depots

Fangen wir vielleicht etwas seichter an. Wenn du als Investor 100 Euro Dividende pro Monat aufbauen möchtest, solltest du über die Struktur deines Depots nachdenken. Das umfasst mehrere Dinge. Beispielsweise die grundlegende Diversifikation und Allokation. Also beispielsweise die Frage, mit wie vielen verschiedenen Aktien du dir ein solches Einkommen aufbauen möchtest.

Aber auch die Frage, welchen Ansätzen du folgen möchtest. Eine hohe Dividendenrendite direkt aus dem Stegreif? Oder möglicherweise besonders defensive Aktien, die dir ein zeitloses Einkommen bescheren? Vielleicht sogar Wachstum, weil du es im Endeffekt nicht bei 100 Euro Dividende pro Monat belassen möchtest? Alles Möglichkeiten, die du als Investor hast.

Wer über diese Fragen nachdenkt und sie direkt beantwortet, der stellt schnell fest: Das grobe Konzept kann die halbe Miete sein. Möglicherweise ist die andere Hälfte, das Investieren selbst, sogar ein vergleichsweise kurzer Prozess.

100 Euro Dividende pro Monat: Los geht’s!

Ganz ehrlich: Als Investor könntest du dir auch direkt ein Depot mit 100 Euro Dividende pro Monat aufbauen. Wenn wir das auf eine Jahresdividende von 1.200 Euro hochrechnen und mit einer Dividendenrendite von 4 % in Verbindung bringen, so erkennen wir: Man benötigt 30.000 Euro, um dieses Ziel in Gänze zu erreichen.

Ohne Zweifel könnte das ein Depot sein, das man aus dem Stegreif aufbauen kann. Ob man es sollte, das ist natürlich eine andere Frage. Vielleicht findest du das Timing nicht so gut. Oder du möchtest einfach auf günstigere Bewertungen warten. Oder, oder, oder.

Aber: Es wäre unterm Strich für viele Investoren möglich, direkt auf 100 Euro Dividende pro Monat zu kommen. Vielleicht ist die wichtigste Erkenntnis an dieser Stelle, dass man dieses Ziel nicht zu hoch aufhängen sollte.

Falls nicht direkt: Watchlist mit den Top-Aktien

Falls du nicht direkt den vollen Einsatz für 100 Euro Dividende pro Monat wagen möchtest, gibt es andere Dinge, die du tun kannst. Ich würde mir beispielsweise eine finale Watchlist mit unternehmensorientierten Aktien zulegen. Sowie einem Preisschild, ab wann ich bewertungstechnisch den ersten Kauf wagen würde.

Im Zweifel ist es wichtig, dieses Ziel so konkret wie möglich skizziert zu haben. Und, wie gesagt, zu verstehen, dass ab 100 Euro Dividende pro Monat nicht das Ende erreicht sein muss. Nein, langfristig sind noch ganz andere Dinge mit Blick auf ein passives Einkommen möglich.

Der Artikel 100 Euro Dividende pro Monat sind dein Ziel? 3 wichtige Zwischenziele, die du in unter 1 Monat erreichen kannst ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.