10.000 US-Dollar übrig? 5 Top-Elektroauto-Aktien, die man auf lange Sicht kaufen sollte

·Lesedauer: 5 Min.
Tesla Aktie
Tesla Aktie

Wichtige Punkte

  • Sein Kapital beim Investieren in Elektrofahrzeuge auf mehrere Aktien zu verteilen, ist eine sinnvolle Investmentstrategie.

  • Tesla und Nio haben in den letzten Quartalen ein starkes Umsatzwachstum erzielt.

  • Toyota Motor konzentriert sich auf Elektrofahrzeuge und autonome Fahrtechnologie.

Der Sektor der Elektrofahrzeuge ist derzeit von ständiger Innovation geprägt und es könnte sich ein Umbruch ankündigen. Dieses Umfeld bietet Anlegern interessante Chancen, aber die Situation ist nicht ohne Risiken. Daher ist es für Investoren in diesem Segment sinnvoll, ihre Einsätze zu streuen.

Unter den führenden EV-Unternehmen sind Tesla (WKN: A1CX3T), Nio (WKN: A2N4PB) und Toyota Motor (WKN: A0HL9ZM) attraktiv. Wenn du 10.000 US-Dollar in diese Nische investieren möchtest, könntest du den Großteil dieses Betrags in diese drei Aktien investieren. Außerdem sehen die Aktien von Lucid Group (WKN: A3CVXG) und QuantumScape (WKN: A2QJX9) vielversprechend aus. Da es sich um Unternehmen handelt, die noch keine Umsätze erzielt haben, sind sie allerdings mit höheren Risiken verbunden.

Hier erfährst du, warum jede dieser Aktien attraktiv ist.

Tesla

Obwohl es Elektrofahrzeuge schon seit Jahrzehnten gibt, ist es Tesla zu verdanken, dass sie zum Mainstream wurden. Mit seinem soliden Ladenetz und seinen effizienten Modellen hat das Unternehmen den Weg für eine breitere Akzeptanz geebnet. Mit seinem Fokus auf kontinuierliche Innovation ist Tesla gut aufgestellt, um die Autoindustrie in Zukunft anzuführen. Allerdings könnte die Bewertung wertorientierte Investoren beunruhigen. Gleichzeitig ist das Unternehmen mit einigen Risiken konfrontiert, vor allem in Bezug auf das autonome Fahren.

Obwohl Tesla als Unternehmen gut gerüstet zu sein scheint, um weiter zu wachsen, wird die Aktie möglicherweise nicht mehr die Renditen der Vergangenheit erzielen. Dennoch ist das Unternehmen in der Lage, langfristig überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Trotz der Risiken solltest du dir diese Aktie nicht entgehen lassen, wenn du am Markt für Elektroautos teilhaben willst.

Nio

Innerhalb von drei Jahren nach seinem Börsengang an der NYSE hat der chinesische Elektroautohersteller Nio seinen Quartalsumsatz von 7,2 Mio. US-Dollar auf 1,3 Mrd. US-Dollar gesteigert. Außerdem wird erwartet, dass das Unternehmen seinen Umsatz in den kommenden Jahren weiter rasant steigern wird. Während die Auslieferungen von Fahrzeugen zunehmen, verringert das Unternehmen seine Verluste. Im letzten Quartal hat es seine Auslieferungen im Jahresvergleich auf 21.896 Fahrzeuge mehr als verdoppelt.

Der Autohersteller plant, seinen Markt durch den Start von Modellen im unteren Preissegment weiter zu vergrößern. Nio expandiert auch in Europa und plant, seine neueste elektrische Limousine bis Ende 2022 in Deutschland zu verkaufen. Ein riesiger heimischer Markt und niedrigere Produktionskosten verschaffen dem Unternehmen einige Vorteile gegenüber seinen globalen Konkurrenten. Das alles macht die Aktie von Nio zu einem vielversprechenden langfristigen Kauf.

Toyota Motor

Toyota Motor verkaufte im Jahr 2020 9,5 Millionen Fahrzeuge und übernahm damit den Titel des weltweit meistverkauften Automobilherstellers von Volkswagen (WKN: 766403), das 9,3 Millionen Fahrzeuge verkaufte. Im Jahr 2020 erwirtschaftete Toyota einen Nettogewinn von 21,2 Mrd. US-Dollar bei einem Umsatz von 256,7 Mrd. US-Dollar. Zum Vergleich: Letztes Jahr verkaufte Toyota fast 20-mal so viele Fahrzeuge wie Tesla. Toyota wächst zwar nicht so schnell wie Tesla, aber das liegt vor allem an der unterschiedlichen Größe der beiden Unternehmen. Für Value-Investoren ist die Aktie von Toyota sicherlich attraktiv.

Obwohl Tesla mehr Aufmerksamkeit für seine Bemühungen um die Entwicklung autonomer Fahrsysteme erhält, konzentriert sich Toyota ebenfalls auf dieses Ziel und hat sich mit Aurora zusammengeschlossen, um seine Pläne voranzutreiben. Außerdem plant das Unternehmen, bis 2025 15 neue Elektroautos zu starten.

Der Kauf von Aktien dieses traditionsreichen Automobilherstellers ist ein kluger Teil einer umfassenden Investmentstategie für Elektrofahrzeuge.

Lucid Group

Da die Lucid Group noch nicht mit den kommerziellen Auslieferungen an Kunden begonnen hat, ist sie eine riskantere EV-Aktie als die oben genannten. Das Unternehmen könnte technische Schwierigkeiten haben, seine Fahrzeuge auf den Markt zu bringen, oder seine Angebote könnten in der Realität nicht so gut abschneiden wie erwartet. Ein weiteres Fragezeichen ist, ob Lucid in der Lage sein wird, die Produktion so schnell hochzufahren, wie es geplant ist.

Positiv zu vermerken ist, dass die Umweltbehörde dem Modell Lucid Air Dream Edition R eine Reichweite von 520 Meilen mit einer einzigen Ladung bescheinigt hat. Das ist ein neuer Rekord für ein Elektroauto. Das Unternehmen steht also kurz davor, seine Versprechen zu erfüllen, und scheint auf einem guten Weg zu sein. Modelle mit verbesserter Reichweite könnten Lucid helfen, sich einen Platz an der Börse zu erobern. Alles in allem scheint die Aktie von Lucid eine attraktive langfristige Wette zu sein.

QuantumScape

QuantumScape stellt keine Elektrofahrzeuge her. Das Unternehmen erforscht die Technologie der Festkörperbatterien, die Elektroautos viel effizienter machen könnten als bisher. Das Unternehmen geht davon aus, dass seine Lithium-Metall-Batterien eine höhere Energiedichte zu geringeren Kosten bieten als die derzeit verwendeten Lithium-Ionen-Batterien.

Das Unternehmen geht davon aus, dass es 2024 mit der kommerziellen Produktion von Batterien beginnen kann. Das ist eine lange Zeit in einer sich schnell entwickelnden Branche und das Unternehmen muss einige technische Herausforderungen meistern, bevor es mit der Produktion von Batterien in einer gewissen Größe beginnen kann.

Festkörperbatterien werden schon seit Jahrzehnten entwickelt, aber bisher ist es keinem Unternehmen gelungen, sie erfolgreich zu vermarkten. Außerdem arbeiten mehrere Unternehmen, darunter Toyota, an der Entwicklung von Festkörperbatterien und könnten QuantumScape auf dem Markt zuvorkommen.

QuantumScape wird jedoch von Volkswagen unterstützt und hat vor Kurzem eine Vereinbarung mit einem anderen großen Automobilhersteller unterzeichnet. Das verleiht den Plänen von QuantumScape Glaubwürdigkeit. Insgesamt scheint die Aktie von QuantumScape eine vielversprechende Wette im Bereich der Elektrofahrzeuge zu sein.

Der Artikel 10.000 US-Dollar übrig? 5 Top-Elektroauto-Aktien, die man auf lange Sicht kaufen sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, der möglicherweise nicht mit der „offiziellen“ Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes übereinstimmt. Eine Investitionsthese zu hinterfragen – sogar unsere eigene – hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Rekha Khandelwal auf Englisch verfasst und am 29.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Rekha Khandelwal hat keine Position in den genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von NIO Inc., Tesla und der Volkswagen AG.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.