10.000 Euro als passives Einkommen sind die Hälfte der finanziellen Freiheit

Euro Geldscheine
Euro Geldscheine

10.000 Euro passives Einkommen sind wirklich eine Menge. Um das klar zu formulieren: Es braucht Zeit, Geduld und häufig viel Muße, bis man einen solchen Meilenstein überhaupt erst erreicht hat. Aber wenn man diesen Betrag bereits für sich reklamieren kann, dann ist die finanzielle Freiheit natürlich nicht mehr weit entfernt.

Natürlich hängt die finanzielle Freiheit auch von den eigenen Vorstellungen ab. Nicht jeder definiert dieses Ziel mit einem ähnlichen Betrag. Aber rechnen wir ein bisschen herum, wie entscheidend das Erreichen dieser Zielmarke von 10.000 Euro als passives Einkommen eigentlich ist.

10.000 Euro passives Einkommen: Neue Möglichkeiten

10.000 Euro passives Einkommen sind für die derzeitige finanzielle Freiheit vielleicht nicht der große Wurf. Aber wir erhalten als Einkommensinvestoren die Möglichkeiten, diese Mittel weiter zu reinvestieren. Das wiederum erhöht sukzessive den Betrag, den wir monatlich in den weiteren Aufbau unserer Basis für die Einkünfte stecken können.

Wer durchschnittlich auf 4 % Dividendenrendite netto abzielt, der erhält bei 10.000 Euro passivem Einkommen reinvestiert im Folgejahr 400 Euro mehr Dividende. Und ab diesem Zeitpunkt gibt es auch hier ein exponentielles Wachstum. Im Folgejahr sind es bereits 10.816 Euro, danach 11.248 Euro. Wir erkennen daher, dass die Tendenz immer weiter geht.

Allerdings ist das bei den meisten Investoren nicht alles. Sie investieren häufig ebenfalls einen gewissen Betrag X. Das heißt, dass dieses Geld zusätzlich zu dem eigenen Einsatz kommt. Wer ursprünglich 500 Euro pro Monat investiert hat, was definitiv nicht wenig ist, der kann mit diesem Meilenstein monatlich weitere 833 Euro auf seine Investitionen alleine durch das passive Einkommen dazutun. Die Möglichkeiten zu Reinvestitionen können daher bei vielen den eigenen Einsatz ab einem solchen Schwellenwert übersteigen.

Denke das langfristig weiter!

10.000 Euro passives Einkommen sind daher eine gute Möglichkeit, um den Turbo zu zünden. Wer dieses Maß als Investor erreicht hat, der besitzt einen wertvollen Katalysator, um auch höhere Ziele zu erreichen. Die Quintessenz ist denkbar einfach, dass für viele Investoren aufgrund dieser Mittelzuflüsse der eigene Einsatz überstiegen wird. Deshalb spreche ich für die meisten Investoren von der halben Miete, sobald man diesen Meilenstein erreicht hat.

Im konkreten Einzelfall sollte man als Investor seinen eigenen Maßstab für die finanzielle Freiheit definieren. Trotzdem, bedenke: Du brauchst nicht die Hälfte eines passiven Einkommens, um prozessorientiert die Hälfte erreicht zu haben. Exponentielles Wachstum und die Möglichkeit, zu reinvestieren, sind ein wertvoller Katalysator, der dir hilft, im Tempo zuzulegen.

Der Artikel 10.000 Euro als passives Einkommen sind die Hälfte der finanziellen Freiheit ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.