10.000 Euro investieren, 156,75 Euro Dividende pro Quartal erhalten: Jetzt auf die Aktie setzen?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Wer mit 10.000 Euro investiert, der geht definitiv in die Vollen. Ein solcher Betrag kann schließlich einen prägenden Einfluss auf ein Portfolio besitzen. Beziehungsweise eine wichtige Weiche deines Vermögensaufbaus sein. Oder auch deines passiven Einkommens.

Wie auch immer: Werfen wir heute einen Blick auf eine Aktie, die dir mit einem solchen Betrag ein passives Einkommen von 156,75 Euro pro Quartal generieren kann. Sowie auf die Fragestellung, ob du in einen solchen Gesamtmix investieren solltest. Mit einer rein rechnerischen Dividendenrendite von über 6 % zeigt sich schließlich: Es gibt Chancen. Aber womöglich auch ein paar Risiken.

10.000 Euro investieren, über 156 Euro Dividende!

Die Aktie, um die es heute jedenfalls gehen soll, ist die von W. P. Carey (WKN: A1J5SB). Hinter diesem Namen versteckt sich ein US-amerikanischer Real Estate Investment Trust mit einem sehr diversifizierten Portfolio. Immerhin gehören über 1.200 Immobilien zu diesem US-amerikanischen REIT. Das können wir wohl als sehr diversifiziert bezeichnen. Aber zurück zur Dividende:

W. P. Carey zahlt derzeit 1,046 US-Dollar pro Quartal an die Investoren aus. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 66,70 US-Dollar (08.01.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) läge die Dividendenrendite bei starken 6,27 %. Wer also 10.000 Euro investiert, der würde eine Dividende von 627 Euro im ersten Jahr erhalten. Beziehungsweise von 156,75 Euro im Vierteljahr. Definitiv ein paar tolle Zahlen, die zeigen: Die Dividende könnte Potenzial besitzen.

Zudem ist die Ausschüttung weiterhin sehr solide. Das Portfolio ist diversifiziert, und das über viele Segmente hinweg. Selbst in COVID-19-Zeiten ist die Dividende nicht gekürzt worden. Sowie auch nicht im Rahmen der letzten Finanzkrise oder auch während des Platzens der Dotcom-Blase. Genauer gesagt erhöht W. P. Carey seit dem Börsengang im Jahre 1998 stets jährlich die eigene Dividende. Beziehungsweise inzwischen auf vierteljährlicher Basis, was durchaus ein moderat wachsendes passives Einkommen ermöglichen kann.

Die Kehrseite von W. P. Carey

Es gibt allerdings auch eine potenzielle Kehrseite bei W. P. Carey, über die Foolishe Investoren ebenfalls nachdenken sollten. So hat das Management beispielsweise zuletzt Fremdmittel aufgenommen und die Aktienanzahl moderat verwässert. Das wiederum insbesondere, um potenzielle Schwierigkeiten in Kombination mit COVID-19 stemmen zu können.

Schwierigkeiten? Zugegebenermaßen ist W. P. Carey davon glücklicherweise jedoch noch weiter entfernt. Alleine im letzten Quartal kam der US-REIT beispielsweise auf Funds from Operations von 1,15 US-Dollar. Damit kann die Dividende noch vom operativen Erfolg gedeckt werden. Wobei es trotzdem zwei Faktoren zu berücksichtigen gilt: Einerseits liegt dieser Wert unter dem Vorjahreswert von 1,25 US-Dollar. Das Ausschüttungsverhältnis beträgt außerdem fast 91 %.

Das zeigt: Die Dividende ist noch nachhaltig. Allerdings besteht nicht mehr ein gigantisches Potenzial, was die zukünftigen Ausschüttungen angeht. Das sind die Karten, die ausgespielt worden sind. Wobei das Kurs-FFO-Verhältnis mit 14,5 inzwischen über eine kleinere Sicherheitsmarge verfügen könnte.

Solltest du 10.000 Euro investieren?

Die Aktie von W. P. Carey kann dir daher ein starkes passives Einkommen ermöglichen. Wenn du 10.000 Euro investierst, so würdest du aus dem Stegreif pro Quartal über 156 Euro an Dividende ergattern können. Das könnte eine attraktive Perspektive schaffen.

Trotzdem sollten Foolishe Investoren auch die Risiken und insbesondere das hohe Ausschüttungsverhältnis bedenken. Die Aktie könnte eine spannende Chance darstellen. Es müssen jedoch nicht direkt 10.000 investierte Euro sein, um diese Chance ergreifen zu können.

The post 10.000 Euro investieren, 156,75 Euro Dividende pro Quartal erhalten: Jetzt auf die Aktie setzen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021