10.000 Euro Dividende pro Jahr: 3 aufregende Möglichkeiten!

·Lesedauer: 3 Min.
Sparen 100 Euro

10.000 Euro Dividende pro Jahr. Ohne Zweifel handelt es sich hierbei um einen größeren Geldbetrag an passivem Einkommen, das man einfährt. Es dauert gewiss einige Zeit, möglicherweise Jahrzehnte, bis man als Investor dieses Ziel erreicht hat.

Aber was, wenn man 10.000 Euro Dividende pro Jahr erhält? Eine interessante Frage. Riskieren wir heute einen Foolishen Blick auf drei spannende Möglichkeiten, die man als Investor besitzt. Die eine oder andere Variante könnte auch für dich relevant sein.

10.000 Euro Dividende pro Jahr: Mehr Freiheit!

Mit 10.000 Euro Dividende pro Jahr kann man gewiss eines tun: Sich mehr Freiheit nehmen. Im Endeffekt handelt es sich hierbei schließlich auch um eine Form des Einkommens. Allerdings um eine Form, für die man nicht selbst aktiv arbeiten muss. Das wiederum führt zu signifikanten Veränderungen. Zumindest, wenn du bereit bist, sie zu gehen.

Wer als Investor 10.000 Euro Dividende pro Jahr erhält, der könnte es sich leisten, auf einen Teil seiner Erwerbseinkünfte zu verzichten. Beispielsweise, in dem man die eigenen Arbeitsstunden reduziert. Oder anstatt einem Job nachzugehen, den man nicht mag, auf einen mit niedrigeren Einkünften setzt.

Freiheit ist in dieser Form relativ und im Endeffekt das, was du daraus machst. Es könnte jedoch ziemlich clever sein, über seine neuen Möglichkeiten nachzudenken. Wenn ein Teil deines Einkommens jedenfalls mit Ausschüttungen bezahlt wird, ist das eine Form der neu gewonnenen Freiheit.

Ersetze Kosten durch passive Einkünfte

Wer 10.000 Euro Dividende pro Jahr erhält, kann außerdem ausrechnen, was man sich davon leisten könnte. Die jährliche Miete, beispielsweise. Möglicherweise auch die vereinzelten Kosten für Mobilität. Oder aber andere Dinge wie Konsum oder Einkauf. Ebenfalls weitere Optionen, die man mit einem solchen Einkommensstrom besitzt.

Wo ist der Unterschied zum ersten Gliederungspunkt? Ganz einfach: 10.000 Euro Dividende können einen konkreten Zweck besitzen und dir zeigen: Gemessen an deinen Fixkosten kannst du sehr anschaulich erkennen, wie frei du eigentlich bist. Ohne Zweifel ist auch das etwas, das dieser Geldbetrag ermöglicht.

Die eigenen Kosten durch passives Einkommen zu decken läuft letztlich auch auf eine Art finanzielle Freiheit hinaus. Aber: Es ist möglicherweise noch ein wenig konkreter.

10.000 Euro Dividende pro Jahr: Reinvestieren

Es gibt zu guter Letzt natürlich auch noch eine andere Möglichkeit. Mit 10.000 Euro Dividende pro Jahr kann man ideal reinvestieren. Rechnen wir ein bisschen herum: Bei einer Dividendenrendite von 3 % liegt das zusätzliche passive Einkommen im nächsten Jahr bei 300 Euro. Bei 4 % bei 400 Euro und so weiter. Du erkennst ziemlich schnell: Wenn du das ein paar Jahre weiterverfolgst, kann daraus die volle finanzielle Freiheit werden.

10.000 Euro an Dividende sind ein hohes Potenzial für Reinvestitionen, das jede Menge eigener Initiative ersetzen kann. Wenn wir das auf fiktive, monatliche Investitionen herunterrechnen, läge das Investitionspotenzial bei 833 Euro. Auch das ist eine Variante, die man in Erwägung ziehen sollte.

Der Artikel 10.000 Euro Dividende pro Jahr: 3 aufregende Möglichkeiten! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.