1 stark unterbewertete Aktie, wie sie Warren Buffett liebt!

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum

Obwohl es viele Anleger nicht glauben werden, bieten Aktien, deren Kurs stärker gefallen ist, mit die besten Einstiegsgelegenheiten und Renditen. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen von der Regel, aber die treten schließlich bei jeder Strategie auf.

Wer beispielsweise im März 2020 einfach den DAX per ETF gekauft hätte, steht heute (nicht einmal ein Jahr später) über 61 % im Plus (05.01.2021). Der breite Markt (wie der DAX) besaß bisher immer Zukunft und ist deshalb bei Rücksetzern jedes Mal interessant, gerade für Privatanleger.

Dennoch müssen wir bei Einzelaktien immer prüfen, ob unsere Kaufkandidaten weiterhin Zukunft und ein gutes Geschäft besitzen, doch wenn dieser Punkt erfüllt ist, steht einem Kauf meist nichts mehr im Wege.

Viele Aktien sind seit dem Tief im März 2020 bereits wieder sehr stark gestiegen und könnten deshalb bald korrigieren. Ein Wert, der hingegen Potenzial besitzen könnte, ist die Universal Health Realty Trust (WKN: 985290)-Aktie. Hier ist alles Wissenswerte.

Das Geschäft

Universal Health Realty ist ein amerikanischer Immobilien-Investmenttrust, der bereits seit 1986 besteht, in Gesundheitswesen- und Humandienstleistungseinrichtungen, darunter Akutkrankenhäuser, Rehabilitationskliniken, Einrichtungen der Subakutversorgung, Medizin-/Bürogebäude, freistehende Notaufnahmen und Kinderbetreuungszentren, investiert. Das Unternehmen besitzt in 20 Bundesstaaten 71 Immobilien, wovon sich derzeit noch zwei im Bau befinden.

Die Zahlen

Einige gefallene unterbewerte Aktien besitzen tatsächlich große Probleme und haben deshalb geringe Chancen auf einen Wiederanstieg. Nicht so bei Universal Health Realty.

Das Unternehmen konnte seinen Umsatz von 2010 bis 2019 von 28,9 auf 77,2 Mio. US-Dollar steigern. Der operative Gewinn legte von 15,3 auf 25,8 Mio. US-Dollar zu. Die Nettogewinnmarge fällt vorwiegend zweistellig aus und lag 2019 bei 24,6 %. Aktuell beträgt die Eigenkapitalquote des Unternehmens über 33 %.

Auch im letzten Jahr (2020) blieben innerhalb der ersten drei Quartale die Erträge stabil. So sank der Umsatz nur leicht von 58,3 auf 58,2 Mio. US-Dollar, wobei der Gewinn sogar von 13,1 auf 14,45 Mio. US-Dollar stieg.

Seit 35 Jahren ununterbrochene Dividendensteigerungen

Ja, es stimmt tatsächlich, Universal Health Trust zahlt nicht nur seit Gründung eine Dividende, sondern hat sie in jedem einzelnen Jahr weiter erhöht. Denken wir an den 1987er Crash, den Börsen-Niedergang von 2000 bis 2002, die 2008er Bankenkrise oder die heutige Coronavirus-Rezession.

Dieses Unternehmen hat sie alle mit steigenden Dividenden gemeistert. Aktuell liegt sie bei 4,26 % und wird quartalsweise ausgeschüttet (05.01.2021).

Was die Aktie jetzt interessant macht

Der Aktienkurs ist seit Anfang 2020 infolge der Krise deutlich von über 119 Euro auf heute nur noch 51,94 Euro gefallen (05.01.2021). Der vielleicht erwartete Gewinneinbruch ist jedoch ausgeblieben.

Die zuvor sehr hohe Bewertung hat sich abgebaut. Lag das Kurs-Umsatz-Verhältnis 2019 noch bei über 20, beträgt es heute nur noch 11,5 (05.01.2021). Wir können somit heute ein gutes Unternehmen zu einer günstigen Bewertung kaufen.

Anders als vielleicht bei anderen gefallenen Dividendenwerten, wie Exxon Mobil (WKN: 852549) oder Altria (WKN: 200417), die derzeit ebenfalls günstig bewertet sind, besitzt Universal Health Realty ein Geschäft mit Zukunft. So ist davon auszugehen, dass auch noch in zehn oder zwanzig Jahren medizinische Versorgungseinrichtungen benötigt werden und der Bedarf danach sogar steigt.

The post 1 stark unterbewertete Aktie, wie sie Warren Buffett liebt! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021