1 bahnbrechende Erfindung und 2 Wasserstoff-News von der Ballard Power Systems-Aktie und Endesa-Aktie

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb Wasserstoff-Aktien Wasserstoff-ETF
Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb Wasserstoff-Aktien Wasserstoff-ETF

Lange Zeit galten Elektro- und Wasserstoffantriebe als unpraktisch und zu teuer. In den letzten Jahren, seitdem man die Notwendigkeit der CO2-Ausstoß-Reduktion erkannt hat, entwickeln sich diese Technologien allerdings in rasantem Tempo.

1. Wasserstoff-Powerpaste mit enormer Energiedichte

Wasserstoff besitzt beispielsweise das Problem der hohen Flüchtigkeit. Diesem hat sich das Dresdner Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik angenommen und präsentiert nun eine Lösung. Dazu hat es eine Powerpaste bestehend aus Magnesiumhydrid, Metallsalz und Ester entwickelt. Sie kann Wasserstoff bei Raumtemperatur und Atomsphärendruck speichern und ihn bei Bedarf freisetzen. Selbst hohe Temperaturen bis zu 250 Grad sind kein Problem.

Dadurch vervielfachen sich die praktischen Anwendungsmöglichkeiten von Wasserstoff. Somit könnte er auch bald bei vielen kleinen Fahrzeugen oder E-Scootern zum Einsatz kommen, wo er bisher als unpraktisch galt. Der Tankvorgang ist denkbar einfach und erfolgt über einen Kartuschenwechsel und die Befüllung eines Wassertanks.

Ein weiterer großer Vorteil der Powerpaste ist seine hohe Energiedichte. Sie beträgt mehr als bei einem 700-bar-Wasserstoff-Hochdrucktank und übersteigt jene von Akkus um mehr als das Zehnfache. Die Erfindung könnte bald in der Praxis Anwendung finden. So wird noch in diesem Jahr eine Anlage fertiggestellt, die jährlich vier Tonnen Powerpaste produzieren wird.

1. Ballard Power Systems beteiligt sich an Schiffsentwicklung

Ballard Power Systems (WKN: A0RENB) arbeitet unterdessen zusammen mit dem australischen Unternehmen Global Energy Ventures (WKN: A2DLK5) am Bau eines Schiffes zum Transport von grünem Wasserstoff, dass gleichzeitig durch ihn angetrieben wird.

Es soll bis zu 2.000 Tonnen komprimierten Wasserstoff transportieren können und ist das erste seiner Art. Ballard Power Systems liefert dafür ein Brennstoffzellensystem, dessen Leistung bei 26 Megawatt liegt. Wenn es nach Ballards kaufmännischem Leiter Rob Campbell geht, könnten die Brennstoffzellen seiner Firma bald in vielen weiteren Schiffen zur Anwendung kommen.

Ballard Power Systems-Aktien sind in den vergangenen zwei Jahren schon sehr stark gestiegen, notieren mittlerweile zu einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von mehr als 118 (05.02.2021) und könnten deshalb bald stärker korrigieren.

2. Endesa investiert in grünen Wasserstoff

Immer mehr Energie- und Großkonzerne investieren zunehmend in grünen Wasserstoff. Einer von ihnen ist die spanische Endesa (WKN: 871028). Der Versorger hat sich entschlossen, 2,9 Mrd. Euro in 23 grüne Projekte zu investieren, die die gesamte Wasserstoff-Wertschöpfungskette von der Energieerzeugung über die Produktion bis hin zum Transport abdecken. Dazu wird Endesa unter anderem Elektrolyseure mit einer Kapazität von bis zu 340 Megawatt in Betrieb nehmen, die mit zwei Gigawatt erneuerbarer Energie versorgt werden.

Endesa-Aktien notieren derzeit noch zu einer Dividendenrendite von über 6 % (05.02.2021). Das Unternehmen befand sich in den letzten Jahren allerdings eher in einer Verkleinerungsphase.

The post 1 bahnbrechende Erfindung und 2 Wasserstoff-News von der Ballard Power Systems-Aktie und Endesa-Aktie appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021