1, 2, 3, reich werden: 3 Gründe, warum du auf diese Aktie setzen könntest

·Lesedauer: 3 Min.

Möchtest du mit einer Aktie reich werden? Und dabei nicht auf ein, nicht auf zwei, sondern auf drei gute Gründe und Qualitätskriterien setzen, die du mit dieser Aktie verbinden kannst? Dann spitz jetzt lieber die Ohren.

Ich glaube, dass die Aktie von Mercadolibre (WKN: A0MYNP) eine gute Möglichkeit sind, um den Markt hinter sich zu lassen. Wobei es natürlich an dir liegt, die Chancen und Risiken für dich, dein Portfolio und deinen Ansatz zu evaluieren.

Das, was ich jetzt jedoch für dich tun kann, ist, diese Chance in ein, zwei, drei Gründen etwas näher zu definieren. Wobei diese Zahlen eine wichtige Rolle spielen werden. Schauen wir mal, warum du ausgerechnet mit dieser Aktie reich werden könntest.

Reich werden: 1 Ökosystem von Mercadolibre

Ein erster Grund, warum du als Investor mit der Aktie von Mercadolibre reich werden könntest, hängt mit dem Ökosystem zusammen. Die Entstehungsgeschichte der Lateinamerikaner fing eigentlich im E-Commerce an. Auch heute noch ist das definitiv eine Erfolgsbasis des Konzerns. Allerdings ist das Geflecht inzwischen deutlich größer.

Hinter Mercadolibre steckt mit Mercado Pago ein Finanzdienstleister, der passend für den E-Commerce Transaktionen abwickeln kann. Aber auch inzwischen fremde Zahlungen bearbeitet, was zeigt: Zwei Megatrends können damit grundsätzlich geritten werden.

Innerhalb des Ökosystems gibt es aber noch viele weitere Feinheiten. Mit Envios übernimmt das Unternehmen selbst den Versand und die Logistik. Mit Fondo sind Vermögensverwaltungen im Fokus, Credito hat Kredite für Konsumenten im Blick. Wir sehen daher: Mercadolibre ist drauf und dran, sich beim Konsum und den Finanzen bei den Gewohnheiten der Lateinamerikaner zu festigen. Mit über 600 Mio. Verbraucher im Blick könnte ein Ökosystem ein starkes Qualitätskriterium sein, das die reich werden lässt. Oder zumindest überproportionale Renditen ermöglicht.

2 Megatrends: Wir haben’s angedeutet!

Ein zweiter Grund, den wir bereits angedeutet haben, sind die zwei Megatrends hinter Mercadolibre. Auch mit dieser Ausrichtung kannst du als Investor reich werden. Aber lass uns das etwas konkretisieren.

Wenn wir die Aktie von Mercadolibre betrachten, so könnte sich hier die folgende Ausgangslage ergeben: Womöglich wird der Tech-Akteur das Amazon und das PayPal Lateinamerikas. Natürlich ist der Markt noch in der Entwicklung und es gibt Risiken, vielleicht auch kein so großes Marktpotenzial wie in der westlichen Welt. Die Ausgangslage ist jedoch trotzdem potenziell gigantisch.

Sollte Mercadolibre in diesen beiden Megatrends und in seinem Kernmarkt führend bleiben, so spricht das für eine Menge langfristiges Wachstumspotenzial. Foolishe Investoren könnten unter dieser Prämisse gewiss reich werden.

Reich werden: Deutlich dreistelliges Wachstum!

Zu guter Letzt spricht außerdem ein deutlich dreistelliges Wachstum dafür, dass man mit der Aktie von Mercadolibre reich werden kann. Im ersten Quartal dieses Jahres lag das Umsatzwachstum beispielsweise bei 158,4 % im Jahresvergleich. Gross Merchandise Volume und Payment Volume stiegen hingegen um 114,3 % und 129,2 % im Jahresvergleich. Wie gesagt: Dreistellige Wachstumsraten kann Mercadolibre.

Mit einem Umsatz von 1,4 Mrd. US-Dollar dürfte die Spitze des Eisbergs mit den zwei großen Märkten lange nicht erreicht sein. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis liegt im Moment zwar bei ca. 11,8, was offenkundig nicht preiswert ist. Mercadolibre dürfte mit seinem starken Wachstum dieses Bewertungsmaß jedoch deutlich relativieren können.

Der Artikel 1, 2, 3, reich werden: 3 Gründe, warum du auf diese Aktie setzen könntest ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Mercadolibre. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von MercadoLibre.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.