1:0 gegen Spanien: Herthas Mitchell Weiser köpft U21 zum EM-Titel

Vor 14.059 Zuschauern begannen beide Teams äußerst forsch. Am Ende gewannen die Deutschen mit 1:0 gegen Spanien.

Der Traum ist wahr geworden: Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat in einem spannenden und hochklassigen Finale den EM-Titel gewonnen. Dank eines Kopfballtreffers von Mitchell Weiser (40.) bezwang das Team von Trainer Stefan Kuntz den Topfavoriten Spanien in Krakau mit 1:0 (1:0) und krönte ein starkes Turnier.

Weisers Kunst-Tor nach Flanke von Jeremy Toljan war der verdiente Lohn für die deutsche Mannschaft, die dem spanischen Starensemble um Saul Niguez und Marco Asensio erfolgreich die Stirn bot. Besonders vor der Pause überzeugte das DFB-Team und holte sich zum zweiten Mal in der EM-Geschichte den Pokal. Der erste Triumph war 2009 in Schweden mit sechs späteren Weltmeistern gelungen.

Vor 14.059 Zuschauern, darunter eine DFB-Delegation mit Präsident Reinhard Grindel an der Spitze, begannen beide Teams äußerst forsch. Die schnellen Spanier um den trickreichen Asensio von Real Madrid hatten zunächst mehr Ballbesitz, ehe das deutsche Team das Kommando übernahm. Die Kuntz-Elf störte früh, verhinderte geschickt das Aufbauspiel der Iberer und kam ihrerseits zu guten Chancen.

Sichtlich beeindruckt und um Ruhe bemüht

Pech hatte in der siebten Minute Max Meyer. Nach einer scharfen Hereingabe traf der Schalker per Kopf nur den linken Außenpfosten. Wenig später verfehlte auch ein Schuss aus 25 Metern des starken Kapitäns Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg) das Ziel knapp (9.). Auf der Gegenseite köpfte Hector Bellerin (12.) aus zehn Metern um Haaresbreite am Tor vorbei.

Nach der hektischen...

Lesen Sie hier weiter!