0:4 in Hamburg: Direktabstieg für Eintracht Braunschweig perfekt

·Lesedauer: 1 Min.
0:4 in Hamburg: Direktabstieg für Eintracht Braunschweig perfekt
0:4 in Hamburg: Direktabstieg für Eintracht Braunschweig perfekt

Nach nur einer Spielzeit muss Eintracht Braunschweig die 2. Fußball-Bundesliga wieder verlassen. Die chancenlosen Niedersachsen verloren beim Hamburger SV mit 0:4 (0:3) und verpassten damit die letzte Gelegenheit, sich wenigstens noch in die Relegation zu retten.

Vor 250 Zuschauern im Volksparkstadion war die einseitige Partie schon nach der ersten Halbzeit entschieden. In der 7. und 21. Minute war Sonny Kittel für die Hanseaten erfolgreich, kurz vor dem Pausenpfiff traf Robin Meißner (45.+2). Für den Endstand sorgte Simon Terodde (76.). Es war der 23. Saisontreffer des zu Schalke 04 wechselnden Torjägers.

Nach dem Absturz in die Drittklassigkeit dürften die Gäste und Trainer Daniel Meyer zukünftig getrennte Wege gehen. Trotz der sportlichen Talfahrt hatte die Eintracht bis zum Schluss an ihrem Coach festgehalten.

Beim HSV zeichnet sich die Verpflichtung von Tim Walter als Nachfolger von Interimscoach Horst Hrubesch ab. Nach übereinstimmenden Medienberichten steht eine endgültige Einigung mit dem 45-Jährigen kurz bevor.