Überschwemmungen in Kentucky: Aufräumarbeiten werden wochenlang dauern

Überschwemmungen in Kentucky: Aufräumarbeiten werden wochenlang dauern

Überall liegt Hausrat herum, viele Menschen suchen ihre Habseligkeiten zusammen. Im Osten des US-Bundesstaates Kentucky hat nach den Überschwemmungen das Aufräumen begonnen. Nach Angaben von Gouverneur Andy Beshear sind mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen.

Eunice Howard aus der Kleinstadt Hazard kann die Tränen nicht zurückhalten, als sie erzählt, wie sie ihre Bleibe verlor. „Das Wasser war im Haus. Ich habe mir gesagt: Mein Haus wird das schon überstehen. Ich habe ungefähr fünf Minuten gebraucht, um herauszukommen. Fünf oder sechs Minuten, nachdem ich draußen war, war es verschwunden."

Knott County: 14 Leichen gefunden

Am härtesten hat es das Knott County getroffen: 14 Leichen wurden in dem dünnbesiedelten Landstrich gefunden. Nach heftigen Niederschlägen war es in Teilen Kentuckys zu Überschwemmungen und Erdrutschen gekommen. US-Präsident Joe Biden hat Bundesmittel bewilligt, um den betroffenen Gebieten zu helfen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.