Überschall-Flug: Schluss mit dem Knall?

·Lesedauer: 1 Min.

Dieses Bild zeigt, wie sich die NASA die Zukunft des Überschall-Fluges vorstellt. Es wurde am 29. Juni veröffentlicht.

"Das NASA-Flugzeug X-59 Quiet SuperSonic Technology X ist eigens dafür bestimmt, schneller als der Schall zu fliegen, ohne dabei den gefürchteten Überschall-Knall zu verursachen, der sowohl Menschen als auch Tieren Angst einjagt", erklärten NASA-Sprecher ihr neues Forschungsprojekt.

"Zum gegenwärtigen Zeitpunkt dürfen kommerzielle Flugzeuge über Land nicht schneller als der Schall fliegen, wegen des Knalls, der auf der Erde gehört wird. Dieses experimentelle Flugzeug hat eine mittlere Geschwindigkeit, die doppelt so schnell ist wie ein kommerzieller Airliner, doch es erzeugt lediglich einen dumpfen Überschall-Rums - wenn überhaupt."

"Um sicherzustellen, dass das Design des X-59 genau den Erwartungen an die Lärmentwicklung entspricht, arbeitet die NASA eng mit ihrem Vertragspartner Lockheed Martin zusammen. Das Ziel ist eine Datenbank voller Computer-Simulationen, die die Überschall-Performance bestätigen." Dabei werden Simulationen für sämtliche Kombinationen von Manövern und Einstellungen durchgeführt, die während des Fluges entstehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.