Überraschung am Take-away-Fenster: Eminem bedient in Detroit

·Lesedauer: 2 Min.
US-Rapper Eminem bediente die ersten Kunden seines neu eröffneten Take-away-Restaurant. (Bild: imago/ZUMA Wire)
US-Rapper Eminem bediente die ersten Kunden seines neu eröffneten Take-away-Restaurant. (Bild: imago/ZUMA Wire)

Da staunten die ersten Kunden nicht schlecht, als sie von keinem geringeren als US-Rapper Eminem (48) durchs Fenster seines neu eröffneten Take-away-Restaurants "Mom's Spaghetti" in Detroit persönlich bedient wurden.

Dort werden drei Gerichte angeboten: Mom's Spaghetti (9 Dollar), Mom's Spaghetti mit Fleischbällchen (12 Dollar) und ein S'ghetti Sandwich (11 Dollar) sowie Wasser und Limonade. Gegen einen kleinen Aufpreis sind auch vegane Fleischbällchen erhältlich.

Das Fenster öffnete sich am Mittwoch um 17 Uhr Ortszeit. Es befindet sich im ebenfalls neu eröffneten Restaurant Union Assembly in der 2131 Woodward Avenue neben dem Fox Theatre.

Gerührte Fans

Brendan Linden, der aus der Bronx stammt, war einer der ersten in der Schlange, die sich über mehrere Blocks entlang der Woodward Avenue erstreckte. Zu seiner großen Überraschung tauchte Eminem auf, bevor die Türen geöffnet wurden, und verteilte Spaghetti an die ersten zehn Personen. "Ich bin in der Hoffnung hergekommen, ihn zu treffen. Ich hätte nicht gedacht, dass er hier sein würde", sagte er dem Portal "MLive". "Er hat mir die Hand geschüttelt und ich habe ihm gesagt, was er für mein Leben bedeutet und wie sehr seine Musik mich beeinflusst hat. Er bedankte sich bei mir und gab mir etwas zu essen."

Joel und Erin Farrer aus Allen Park und Detroit haben den Rapper ebenfalls getroffen und sagen, es sei einer der coolsten Momente ihres Lebens gewesen. "Sie sagten uns, sie wollten zehn Leute. Also gingen wir um die Ecke und Eminem verteilte Spaghetti", sagte Erin Farrer mit einem breiten Grinsen im Gesicht. "Als ich zu ihm ging, weinte ich und er sagte: 'Schon gut, es sind nur Spaghetti'. Ich habe ihm gesagt, dass ich mein ganzes Leben darauf gewartet habe, dich zu treffen, und er hat mich umarmt und meinen Spaghetti-Behälter signiert."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.