Überraschung: Djamila Rowe zieht ins Dschungelcamp

Ihr großer Traum ist endlich in Erfüllung gegangen: Djamila Rowe ist Teilnehmerin bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (ab Freitag, 13. Januar, 20.15 Uhr, bei RTL). (Bild: RTL)
Ihr großer Traum ist endlich in Erfüllung gegangen: Djamila Rowe ist Teilnehmerin bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (ab Freitag, 13. Januar, 20.15 Uhr, bei RTL). (Bild: RTL)

Einen Tag vor dem IBES-Startschuss kündigt RTL eine weitere Camperin an. Zur diesjährigen Dschungelcamp-Besetzung zählt nun auch Djamila Rowe - vielleicht sogar als Ersatz für Martin Semmelrogge?

"Ja, nein, vielleicht? Nach vielen Tagen bangen, abwarten und überlegen fällt mir jetzt ein riesengroßer Stein von meinem Herzen. Jetzt ist die Antwort da: Ich bin dabei", sagt Djamila Rowe im Interview mit RTL. Die gebürtige Berlinerin stößt spontan zur Kandidatenriege von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Bereits vor zwei Jahren hatte Rowe bei "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" um ein Ticket für das Dschungelcamp 2022 gekämpft - musste sich jedoch im Finale Filip Pavlovic geschlagen geben.

Djamila Rowe: "Ich kämpfe seit zehn Jahren dafür, bei diesem Format dabei zu sein"

Nun geht der große Traum der Visagistin, die 2002 durch eine erfundene Affäre mit dem Schweizer Botschafter Thomas Borer in Erscheinung trat, doch noch in Erfüllung. "Ich glaube, das soll einfach alles so sein. Ich kämpfe seit zehn Jahren dafür, bei diesem Format dabei zu sein", so die 55-Jährige. "Für mich ist das einfach die Bestätigung, dass wenn man an etwas ganz fest glaubt und immer weiter dafür kämpft, man am Ende sein Ziel erreicht." Sie sei "voller Energie und Tatendrang".

Los geht es am Freitag, 13. Januar, um 20.15 Uhr bei RTL. Rowe zieht gemeinsam mit Cecilia Asoro, Jolina Mennen, Tessa Bergmeier, Verena Kerth, Jana Pallaske, Claudia Effenberg, Gigi Birofio, Cosimo Citiolo, Papis Loveday, Lucas Cordalis und Markus Mörl in den australischen Busch. Zuvor wurde auch Martin Semmelrogge als Kandidat angekündigt. In aktuelleren Auflistungen des Senders taucht Semmelrogge jedoch nicht mehr auf: Die Abreise des Schauspielers soll sich verschiedenen Medienberichten jedoch als schwierig erwiesen haben. Ein Update, ob der 67-Jährige doch noch in der Sendung in Erscheinung treten wird, soll es RTL zufolge in der ersten Show geben.