Überraschende ZDF-Entscheidung: Béla Réthy kommentiert nicht das EM-Finale

·Lesedauer: 2 Min.

Fußballfans sind es gewöhnt, dass Béla Réthys prägnante Stimme die großen Partien kommentiert. Doch nach 25 Jahren übernimmt erstmals ein anderer Kommentator im ZDF diesen Job: Oliver Schmidt tritt die Nachfolge an.

Wenn am Sonntag England gegen Italien im EM-Halbfinale spielt, hört man im ZDF nicht wie erwartet Béla Réthy als Kommentator. (Bild: ZDF / Torsten Silz)
Wenn am Sonntag England gegen Italien im EM-Halbfinale spielt, hört man im ZDF nicht wie erwartet Béla Réthy als Kommentator. (Bild: ZDF / Torsten Silz)

Seine Stimme verbinden Fußball-Fans mit den ganz großen Turnieren: Béla Réthy galt beim ZDF immer als der Mann für die großen Spiele - seit 25 Jahren kommentierte er alle großen Finals. Nun die Überraschung: Mit der denkwürdigen Halbfinal-Partie England gegen Dänemark kommentierte der 64-Jährige am Mittwoch sein letztes Spiel bei der EURO 2020. 

EM-Finale: Besondere Wembley-Rückkehr für Mancini und Vialli

Das Finale zwischen England und Italien wird von einem anderen Kommentator übernommen: Oliver Schmidt wird das Geschehen auf dem Rasen von Wembley analysieren, wie ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann bestätigte.

Stattdessen wird Oliver Schmidt das Finale der EURO 2020 live aus Wembley kommentieren. Als Experte steht ihm Sandro Wagner zur Seite. (Bild: ZDF / Kerstin Bänsch)
Stattdessen wird Oliver Schmidt das Finale der EURO 2020 live aus Wembley kommentieren. Als Experte steht ihm Sandro Wagner zur Seite. (Bild: ZDF / Kerstin Bänsch)

Für Schmidt ist es eine große Premiere: Nie zuvor hat er ein Endspiel bei einem großen Fußballturnier kommentiert. Erstmals ordnete er das Geschehen auf dem Feld bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika ein. Unterstützung erhält der Kommentator vom Experten Sandro Wagner. Der Ex-Bayern-Kicker und Trainer der SpVgg Unterhaching musste beim Halbfinale noch aus gesundheitlichen Gründen passen. 

Oliver Schmidt als Réthy-Nachfolger?

Eigentlich wurde Béla Réthy wie gewohnt als großer Favorit auf den Posten als Endspiel-Kommentator gehandelt. Dass sich das ZDF für Oliver Schmidt entschied, ist möglicherweise ein Hinweis darauf, dass dieser langfristig Réthys Rolle übernehmen soll. Die WM 2022 wird für den in Wien geborenen Sportkommentator mit ungarischen Wurzeln, der seine Karriere beim Fußball an der Seite von Rolf Kramer und Marcel Reif begann, die letzte sein. Nach dem umstrittenen Turnier in Katar ruft der Ruhestand.

EM-Finale: Sponsor VW setzt Zeichen für Vielfalt

Seit 1996 prägte seine prägnante Stimme renommierte Partien. Eine Auswahl seiner bedeutendsten Spiele: Er kommentierte Oliver Bierhoffs Golden Goal 1996 und damit Deutschlands letzten EM-Triumph, das Finale der WM 2018 und das legendäre 7:1 der Nationalelf im Halbfinale gegen Brasilien im Jahr 2014.

Sommerurlaub steht für Béla Réthy allerdings noch nicht an: Unter anderem kommentiert er die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Tokio, am 23. Juli. Dort tritt die deutsche Mannschaft beim olympischen Fußball-Turnier an.

VIDEO: England-Elfer: Deshalb hat der VAR nicht eingegriffen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.