Übernahme von Noatum macht AD Ports Group zu einer globalen Logistikplattform

Strategische Investition in Höhe von 2,5 Mrd. AED bietet auch Zugang zu Seeverkehrsaktivitäten im Mittelmeerraum und zu Hafenanlagen in Spanien

ABU DHABI, Vereinigte Arabische Emirate, November 18, 2022--(BUSINESS WIRE)--AD Ports Group (ADX: ADPORTS) gab heute die Übernahme von Noatum bekannt, einer globalen integrierten Logistikplattform mit einer Präsenz in 26 Ländern, sowie einen Umsatz auf Basis der Zahlen der letzten 12 Jahren und EBITDA von 6,91 Milliarden AED (1,80 Milliarden EUR) bzw. 555 Millionen AED (145 Millionen EUR).

Der Gesamtkaufpreis (Unternehmenswert) für eine 100%ige Beteiligung beläuft sich auf 2,5 Mrd. AED (660 Mio. EUR), was einem EV/EBITDA (auf Basis der Zahlen der letzten 12 Monate) von 4,6x entspricht. Diese wert- und ertragssteigernde Übernahme, die die globale Präsenz der AD Ports Group erheblich erweitert und sie unter den führenden Logistik- und Speditionsunternehmen der Welt positioniert, wird vollumfänglich durch ein neues Übernahmedarlehen finanziert.

AD Ports Group hat das hohe Wachstumspotenzial und die Skalierbarkeit von Noatum erkannt und ist bestrebt, eine marktführende internationale Logistikmarke zu schaffen, indem sie ihr bestehendes Logistikgeschäft mit Noatum zusammenlegt. Auf diese Weise werden eine größere Präsenz in der Region geschaffen und die Dienstleistungen in der gesamten globalen Präsenz des Unternehmens verbessert. In Zukunft wird Noatum das Logistik-Cluster der AD Ports Group leiten sowie das bestehende Logistikangebot des Unternehmens in seine Aktivitäten einbinden.

Nach dem Erwerb einer 70-prozentigen Beteiligung an Transmar und TCI im September und der Ankündigung des Erwerbs einer 80-prozentigen Beteiligung an Global Feeder Shipping (GFS) mit Sitz in Dubai im November ist dies die dritte große internationale Übernahme der AD Ports Group im Jahr 2022.

Noatum, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1963 zurückreichen, ist in drei Geschäftsbereichen tätig – Logistik, Seeverkehr und Hafenterminals – und verfügt über marktführende Positionen in Spanien und der Türkei sowie über eine bedeutende Präsenz in den USA, Großbritannien, China und Südostasien.

Noatums globales Logistikgeschäft ist spezialisiert auf umfassendes Frachtmanagement, Projektlogistik, Kontraktlogistik, internationales Lieferkettenmanagement, Zollabwicklung und elektronische Lösungen und verfügt über Niederlassungen und ein weites Netz von Vertretern in aller Welt.

Insbesondere verfügt Noatum über weitreichende Kapazitäten in der Schwergutlogistik, die die AD Ports Group in die Region bringen will.

Zu den Terminals des Unternehmens gehören 15 Ro/Ro-, Schüttgut-, Stückgut- und Containerterminals in Spanien, die von einem hochprofessionellen Management unterstützt werden. Der Geschäftsbereich Schifffahrt bietet Schifffahrtsagentur-, einschließlich Outsourcing und Zusatzleistungen, sowie Ladungsdienstleistungen wie flüssiges Schüttgut, Stückgut, Kühl- und Trockenladung an.

Trotz der regionalen Streuung lautet der Großteil (75 %) der Einnahmen von Noatum auf EUR und USD.

Das Unternehmen, das mehr als 2.600 Mitarbeiter beschäftigt, bietet maßgeschneiderte multimodale Transportlösungen, umfassende Logistikdienstleistungen und fortschrittliche Hafenaktivitäten in seinen Schlüsselmärkten an und passt gut zum integrierten Geschäftsmodell der AD Ports Group.

Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über spezialisierte Abteilungen für Automobil-, Projektfracht- und Hafenlogistik und bietet umfassende Lieferkettenlösungen für die Branchen Öl und Gas, erneuerbare Energien, Lebensmittel, industrielle Fertigung, pharmazeutische Industrie und Gesundheitswesen sowie Einzelhandel mit maßgeschneiderten Lösungen für Kunden.

Zu den Umsatz- und Kostensynergien, die durch die Übernahme entstehen, gehören der gemeinsame Einkauf, engere Beziehungen zu den Reedereien, um sie für die Terminals der Gruppe zu gewinnen, die Ausweitung des Agenturgeschäfts durch die Nutzung des Seeverkehrsgeschäfts von Noatum, die Integration von Unternehmensdienstleistungen und -funktionen, der Transfer von Best Practices und erstklassiger Technologie.

Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen wird der Abschluss der Transaktion für das erste Halbjahr 2023 erwartet. Im Rahmen der Übernahme wird das Management von Noatum für einen Zeitraum von drei Jahren verpflichtet, um eine reibungslose Integration zu gewährleisten.

H.E. Falah Mohammed Al Ahbabi, Chairman von AD Ports Group, sagte: „Unter der Leitung unserer klugen Führung baut die AD Ports Group ihre globale Präsenz durch wertsteigernde Übernahmen und Partnerschaften mit Marktführern weiter aus. Diese ehrgeizige Übernahme bringt eine bedeutende globale Logistikplattform in die Familie der AD Ports Group, die unsere globale Konnektivität erheblich steigert und das Spektrum der maritimen, logistischen und Hafenlösungen erweitert, die wir anbieten können, während wir weiterhin eine entschlossene Wachstumsstrategie verfolgen. Diese Akquisition macht die AD Ports Group zu einem der bedeutendsten globalen Akteure im Bereich der Fertigfahrzeuglogistik, die wir in unseren Heimat- und Kernmärkten ausbauen wollen."

Captain Mohamed Juma Al Shamisi, Managing Director und Group CEO, AD Ports Group führte aus: „Wir danken der Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate für ihre Leitung und Unterstützung dieser historischen Übernahme, die in diesem Jahr eine der bedeutendsten in der Branche sein wird. Durch die Einbindung von Noatum in unser integriertes Unternehmensnetzwerk werden wir unsere globalen Ambitionen und unseren Beitrag zur wirtschaftlichen Diversifizierung in den VAE unterstützen. Noatum betreibt ein Asset-Light-Modell mit einer hohen Cash-Conversion-Rate und wird einen unmittelbaren Beitrag zu unseren Finanzergebnissen leisten und uns gleichzeitig für die internationale Expansion positionieren. Wir werden die Akquisition von Noatum nutzen, um eine starke internationale Logistikmarke aufzubauen, die in dieser Region tief verwurzelt ist."

Rothschild & Co fungierte als Finanzberater und A&O als Rechtsberater, während Bain & Co die kommerzielle Due-Diligence-Prüfung und PwC die finanzielle und steuerliche Due-Diligence-Prüfung für AD Ports Group bei dieser Transaktion durchführten.

Über AD Ports Group:

Weitere Informationen finden Sie unter: adportsgroup.com

Folgen Sie AD Ports Group auf:

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/adportsgroup

Instagram: https://instagram.com/adportsgroup

Facebook: https://www.facebook.com/adportsgroup

Twitter: https://twitter.com/adportsgroup

YouTube: https://www.youtube.com/c/adportsgroup

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221118005230/de/

Contacts

Sana Maadad
Director Corporate Communications - AD Ports Group
Sana.maadad@adports.ae
+971 50 625 0890

Oder

AD Ports Media Office
E-Mail: media@adports.ae