Überfall auf der Landebahn – Millionenraub aus Lufthansa-Maschine


Mehrere Unbekannte haben am Sonntag am Frachtflughafen von Viracopos fünf Millionen US-Dollar in bar – umgerechnet etwa vier Millionen Euro – geklaut. Das teilte die Polizei am Montagabend mit. Das Geld sollte laut der Nachrichtenagentur AFP mit einer Lufthansa-Maschine eigentlich in die Schweiz gebracht werden.

Den Beamten zufolge fuhren die Personen mit einem Pick-up auf das Gelände, den sie zuvor mit dem Logo der Landebahn-Sicherheitsfirma beklebt hatten. Auf der Landebahn bedrohten und fesselten die Täter die Sicherheitsleute und erbeuteten anschließend das Geld. Der Überfall soll Medienberichten zufolge nur sechs Minuten gedauert haben.

Verletzt wurde laut der Polizei niemand. Von dem Geld und den Tätern fehlt bislang jede Spur. Laut der Zeitung „Folha de São Paulo“ soll die Diebesbande aus fünf Männern bestehen.

Die Lufthansa-Maschine soll laut Berichten von dem internationalen Flughafen Guarhulhos in Sao Paulo gekommen sein und auf dem Frachtflughafen einen Zwischenstopp eingelegt haben, bevor sie weiter in die Schweiz fliegen wollte.

Die Bundespolizei habe die Ermittlungen aufgenommen, bestätigten die Behörden in São Paulo auf Twitter. Der internationale Flughafen Viracopos ist Brasiliens größter Frachtflughafen.