Irre Preise für Mayweather vs. McGregor

Floyd Mayweather boxt im August gegen Conor McGregor

Wer bei dem Mega-Fight zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor Mitte August in Las Vegas dabei sein will, sollte schon mal anfangen zu sparen.

Die Ticketpreise haben es nämlich in sich.

Über 90.000 US-Dollar werden für die teuersten Karten auf den verschiedenen Ticket-Plattformen verlangt.  


Dafür sitzt man allerdings auch direkt am Ring.


Die billigsten Plätze, weit hinten unter dem Dach der T-Mobil Arena, sind schon für 2000 Dollar zu haben. Ob man von da aus allerdings mehr als die Videoleinwand sieht, ist mehr als fraglich.

Auf der anderen Seite muss die Rekordbörse für den Kampf zwischen der Box-Ikone und dem Ultimate-Fighting-Champion auch irgendwo herkommen. 


Während die britische Zeitung The Sun über einen Milliarden-Deal schrieb, sind die Zahlen des US-Senders ESPN realistischer. Demnach rechnen die Veranstalter allein durch den Pay-Per-View-Verkauf mit rund 474 Millionen US-Dollar. Dazu kämen dann noch beachtliche Ticketerlöse.

Der bislang teuerste Boxkampf der Geschichte zwischen Mayweather und Manny Pacquiao im Jahr 2015 erzielte beim Pay-Per-View laut ESPN einen Umsatz von 455 Millionen US-Dollar.

Der Gesamterlös aus dem "Kampf des Jahrhunderts" wird von US-Medien mittlerweile mit 623 Millionen US-Dollar angegeben.